Rihanna macht es offiziell: Liebes-Comeback mit Chris Brown

Rihanna: Liebes-Comeback mit Chris Brown Wieder total verliebt: Rihanna und Chris Brown.

"Crazy in Love" steht auf dem Cover der aktuellen Ausgabe des 'Rolling Stone' - "Verrückt vor Liebe". Wohl auf niemanden trifft diese Aussage derzeit besser zu als auf Rihanna, die dem Betrachter des Titels mit laszivem Gesichtsausdruck in die Augen blickt. Denn die 24-Jährige hat sich jetzt allen Ernstes und ganz offiziell dazu entschlossen, es mit ihrem Ex Chris Brown noch einmal zu versuchen. Dem Mann, der sie vor vier Jahren grün und blau prügelte.

— ANZEIGE —

Und auch Rihanna selbst weiß, dass das Liebescomeback für Außenstehende unbegreiflich ist. "Wenn man alle Teile zusammenfügt, dann ist es von außen betrachtet nicht gerade das schönste Puzzle der Welt", sagte sie dem Magazin. Doch durch die Meinungen anderer Leute will sie sich nicht beeinflussen lassen. "Ich habe entschieden, dass es wichtiger ist, dass ich glücklich bin. Keine Meinung von irgendjemandem soll dieses Glück verhindern", sagt sie im Interview. Und legt nach: "Auch wenn es ein Fehler ist, ist es mein Fehler."

Nach Aussage von Rihanna hat sich die Beziehung zu Chris Brown stark geändert: "Wir wertschätzen einander. Wir wissen genau, was wir jetzt haben, und das wollen wir nicht verlieren."

Es ist klar: Hier hat eindeutig das Herz gesiegt und nicht der Kopf. Denn dass Chris Brown nach wie vor Probleme gerne mit der Faust löst, hat er erst vor wenigen Tagen bewiesen, als er sich mit dem Rapper Frank Ocean um einen lächerlichen Parkplatz prügelte. Rihanna will davon allerdings nichts wissen: "Er hat nicht mehr den Luxus, es wieder zu vermasseln." Sie will Chris eine Stütze sein. Bleibt zu hoffen, dass es nicht sie ist, die in ein paar Monaten gestützt werden muss.

Bildquelle: Splash

Artikel kommentieren
comments powered by Disqus
— ANZEIGE —