Rihanna ist für die Liebe zu beschäftigt

Rihanna ist für die Liebe zu beschäftigt
Rihanna © Cover Media

Rihanna (27) ist zu beschäftigt für eine Beziehung.

- Anzeige -

Karriere hat Vorrang

Die Sängerin ('Umbrella') bringt demnächst ihr neues Album 'Anti' auf den Markt und hat deshalb einiges zu tun. Für einen Mann bleibt da nicht genug Zeit. "Jungs brauchen Aufmerksamkeit; sie brauchen diese Nahrung, dieses kleine Streicheln des Egos, mit dem sie hin und wieder über die Runden kommen", erklärte sie dem 'T'-Magazin der 'New York Times'. "Das gebe ich meiner Familie, das gebe ich meiner Karriere - aber das gebe ich im Moment keinem Mann."

Rihannas letzte ernsthafte Partnerschaft liegt schon eine Weile zurück. 2012 trennte sie sich nach einer jahrelangen On/Off-Beziehung von Sänger Chris Brown (26, 'Loyal'). Seitdem wurden ihr Affären mit Stars wie Drake, Leonardo DiCaprio, Travis Scott und Lewis Hamilton nachgesagt.

Auch wenn sie momentan lieber Single ist, weiß Rihanna trotzdem ganz genau, was Mr. Right mitbringen muss. "Gebildete Jungs törnen mich an. Das fasziniert mich. Sie brauchen keinen Abschluss, aber sie sollten eine Fremdsprache beherrschen oder Sachen über andere Orte der Welt wissen oder über Geschichte oder bestimmte Künstler und Musiker. Ich werde gerne unterrichtet", gab die Schönheit preis.

One-Night-Stands sind übrigens nicht Rihannas Ding, stellte sie vor wenigen Tagen im Gespräch mit 'Vanity Fair' klar. "Ich würde am nächsten Tag aufwachen und mich schrecklich fühlen. Wenn man jemanden liebt, ist das etwas anderes. Auch wenn man jemanden nicht richtig liebt, aber wenn der andere einem wichtig ist und man weiß, dass er genauso über einen denkt, dann kann man sich sicher sein, dass er einen respektvoll behandelt. Es geht auch um meinen eigenen Respekt vor mir selbst. Hundert Prozent."

Cover Media

— ANZEIGE —