Rihanna: Ihr Leben soll verfilmt werden

Rihanna: Doku gibt Einblick in ihre Welt
Rihanna © Cover Media

Peter Berg (52) will eine Dokumentation über das Leben von Rihanna (28) drehen. Der Regisseur lernte die Sängerin ('Work') bei den Dreharbeiten zum Filmflopp 'Battleship' kennen, hat das Interesse an ihr aber nie ganz verloren. Ganz im Gegenteil: In einer Doku mit dem schlichten Titel 'Rihanna' will er das Leben der Musikerin genau beleuchten.

- Anzeige -

So wurde sie zur Ikone

Gezeigt werden soll wie Rihanna ihr "Leben als Künstlerin, Geschäftsfrau und Wohltäterin" navigiert. "Peter Bergs 'Rihanna' ist ein ungefilterter Blick auf das Leben von Rihanna und wie sie zu einer globalen Ikone wurde", heißt es in einer Pressemitteilung. Wann der Film erscheinen soll, ist bisher nicht bekannt.

Bereits am Sonntag [10. April] deutete Berg eine erneute Kollaboration mit dem Popstar an, als er auf Instagram ein Schwarz-Weiß-Foto von sich und RiRi teilte.

Von Kameras hinter den Kulissen begleitet zu werden, ist für Rihanna nichts Neues. Als sie im November 2012 mit ihrer '777'-Tour sieben Konzerte in sieben Tagen in sieben Ländern gab, um ihr siebtes Album 'Unapologetic' zu promoten, ließ sie sich von Filmemachern bei dem ehrgeizigen Unterfangen aufzeichnen. Damals lud sie auch 150 Journalisten und zahlreiche Fans dazu ein, sie auf dem Trip zu begleiten, später zeigte die dazugehörige Dokumentation Einblicke aus der Konzertreise. 2013 folgte der Dokufilm 'Half of Me', der hinter die Kulissen ihrer 'Diamonds World Tour' blickte.

Momentan ist Rihanna übrigens wieder auf Tour, um ihr aktuelles Album 'Anti' live vorzustellen. Im Juli und August kommt sie für insgesamt fünf Konzerte auch nach Deutschland.

Cover Media

— ANZEIGE —