Rihanna: Ich spüre den Druck

Rihanna
Rihanna © Cover Media

Rihanna (26) hat's nicht leicht und sagte das jetzt auch öffentlich.

- Anzeige -

Kein Zuckerschlecken

Die Chart-Beauty ('Stay') sprach am Donnerstagabend, als sie sich bei den iHeartRadio Awards einen Preis abholen durfte, über den "Druck", der auf ihr lastet. Sie nahm den Preis für die treuesten Fans in Empfang und lobte ihre geliebten Anhänger. "Rihanna-Fans! Dieser Preis geht - wie der Name schon sagt - an euch", bedankte sie sich, bevor sie ernstere Töne anschlug: "Was wir [Künstler] tun, ist nicht einfach, manchmal ist es sehr schwer, es lastet viel Druck auf einem und ich fühle mich nur wohl, wenn ich ich selbst sein kann. Ich möchte meinen Fans dafür danken, dass sie das annehmen und unterstützen. Ich liebe euch, Leute."

Die Schönheit aus Barbados fügte hinzu, dass sie auch im Interesse von allen Nominierten spreche. "Es gibt Zeiten, in denen es wirklich schwierig wird, aber wenn wir an die Fans denken und die Unterstützung - das hält uns am Laufen. Rihanna-Navy, danke", freute sie sich.

Obwohl die achtfache Grammy-Preisträgerin spät zu der Zeremonie erschien, enttäuschte sie nicht, als es um ihren Look ging. So trug sie ein langes schwarzes Spitzenkleid, das viel Haut zeigte. Dazu kombinierte sie als Kontrast eine coole Lederjacke. Ihren Punk-Style verdankte sie auch ihrem Beauty-Look: Rihanna hatte grüne Lippen und viele kleinen Zöpfchen. Als sie sich den Preis für den besten 'Hip Hop/R&B'-Song des Jahres für ihr Lied 'Pour It Up' abholte, hatte Rihanna die Lederjacke abgelegt.

Eine andere Gewinnerin der iHeartRadio Awards war die Newcomerin Lorde (17, 'Team'), die die meisten Stimmen in der Kategorie der besten neuen Künstler abholte. Auch Pop-Mieze Miley Cyrus (21, 'We Can't Stop') gehörte zu den glücklichen Siegern und holte mit ihrem Song 'Wrecking Ball' den Award für die besten Lyrics. Doch konnte sie selbst nicht zur Veranstaltung erscheinen, da sie derzeit krank ist und sogar einige Konzerte ihrer 'Bangerz'-Tour absagen musste. Deshalb bedankte sich ihr Vater, der Countrystar Billy Ray Cyrus (52, 'Real Gone'), persönlich anstelle seiner berühmten Tochter. "Als Vater kann ich gar nicht beschreiben, wie viel eure Gedanken, eure Liebe und eure Unterstützung für unsere Familie und Miley uns bedeuten. Ich danke euch und Gott möge jeden einzelnen von euch segnen", so der Musiker.

Bei der Preisverleihung wurde außerdem erstmals die neue Single 'Love Never Felt So Good' von Michael Jackson (†50, 'Thriller') vorgestellt. Der 'R'nB'-Sänger Usher (35, 'Burn') tanzte zu dem Track, der aus dem posthumen Album 'Xscape' des King of Pop stammt.

Cover Media

— ANZEIGE —