Rihanna: Hotline zu Jay-Z

Rihanna (27) kann Jay-Z (45) dank einer privaten Nummer jederzeit erreichen.

- Anzeige -

Eine Nummer nur für sie

Der Hip-Hop-Mogul ('99 Problems') verhalf der damals 17-jährigen Sängerin ('Umbrella') 2005 zum Durchbruch. Seitdem stehen sich die beiden immer noch nahe und arbeiten auch weiterhin zusammen. Die Beziehung der beiden geht sogar so weit, dass Rihanna eine private Hotline direkt in Jay-Zs Büro haben soll. "Jay hat einige Telefone, eines davon ist für Rihanna reserviert, angeblich um geschäftliche Dinge zu diskutieren. Es ist offensichtlich, wenn sie anruft, weil er dann Meetings unterbricht oder sogar vom Abendbrottisch aufsteht, um mit ihr zu reden", verriet ein Insider dem britischen Magazin 'Grazia'.

Jay-Zs Frau Beyoncé Knowles (33, 'Halo') soll über dieses Arrangement alles andere als glücklich sein. "Beyoncé wusste immer, dass er mehrere Telefonnummern hat, aber als sie entdeckte, dass Rihanna eine Hotline zu ihrem Mann hat, war sie wütend. Sie hasst es, wie nahe sich die beiden stehen, aber fühlt sich machtlos, dagegen anzugehen."

Vergangene Woche sah die Welt dabei zu, als die größten Namen der Musikbranche, darunter neben Beyoncé und Jay-Z natürlich auch Rihanna, den brandneuen, von Künstlern betriebenen Streaming-Service Tidal auf den Markt brachten. Beobachter berichten, dass Rihanna und Beyoncé bei dem Event zum Launch in New York zwar auf Abstand gingen, aber trotzdem zusammen für Fotos posierten. "Beyoncé ist von Natur aus eine Friedensstifterin und das letzte, was sie will, ist für Aufregung zu sorgen, während ihr neues Projekt im Rampenlicht steht. Aber sie fühlt sich immer frustrierter, dass Jay sich weigert zu akzeptieren, dass seine Freundschaft mit Rihanna etwas unkonventionell ist."

Rihanna selbst setzt indes weiter auf die Zusammenarbeit mit Jay-Z: Ihr neuer Song 'Bi*** Better Have My Money' läuft exklusiv nur auf Tidal.

Cover Media

— ANZEIGE —