Rihanna: Geburtstags-Party mit Prügel-Ex Chris Brown

Rihanna: Geburtstags-Party mit Prügel-Ex Chris Brown
Rihanna feierte ihren Geburtstag mit ihrem Prügel-Ex Chris Brown. © SPW / Splash News

Geht da wieder was?

Drei Jahre ist es nun her, als Rihanna von ihrem damaligen Freund Chris Brown am Vorabend der Grammy-Verleihung krankenhausreif geprügelt wurde. Das schockierende Foto, das damals von der Sängerin veröffentlicht wurde, sprach Bände und sorgte entsprechend für Riesen-Aufsehen.

- Anzeige -

Doch anscheinend waren drei Jahre Zeit genug für Rihanna, um ihrem Prügel-Ex zu verzeihen, denn wie die britische Zeitschrift 'Daily Mirror' berichtet, hat die Schönheit aus Barbados Chris Brown zu ihrer vorgezogenen Geburtstags-Party eingeladen.

Es ist ein großer Schritt, einem Menschen einen solche Tat zu verzeihen, doch Freunde der Sängerin vermuten, dass hinter der erneuten Anbandelei viel mehr steckt. "Ich kann nur sagen, dass Chris Brown eingeladen war und dass sich Rihanna wie das glücklichste Mädchen der Welt benahm und scheinbar bekommen hat, was sie sich wünschte", verriet ein Party-Gast dem Magazin. Gibt es etwa bald ein Liebes-Comeback?

Rihanna feierte mit Chris Brown ihren Geburtstag.
Gibt es ein Liebes-Comeback mit Chris Brown? © AKM IMAGES / Splash News

Verwunderlich wäre es nicht, schließlich hatte die 23-Jährige nach ihrer Beziehung zu Chris Brown kein lang anhaltendes Liebesglück mehr gehabt. Und auch kurz nach der Prügel-Attacke spielte die Sängerin das Verhalten ihres gewalttätigen Ex runter: "Es ist mir passiert, aber es kann jeden treffen“, erzählte sie in einem dreiteiligen Interview mit Diane Sawyer.

Sie gestand damals sogar, noch Gefühle für den Rapper zu haben. In einem Interview mit dem Radiosender 'Q100' antwortete Rihanna auf die Frage, ob sie Brown vermissen würde: "Manchmal. Wirklich, ja. Man erinnert sich an viele Orte, an denen man gemeinsam war, an Hotelzimmer oder an die Musik. Es gibt viele Bilder, die plötzlich wieder hochkommen.“

Bleibt abzuwarten, ob Rihanna Chris Brown wirklich wieder in ihr Leben lässt. Egal ob nur als Freund oder als ihr Partner - in beiden Fällen wäre es ein großer Schritt für sie, den wohl nur die wenigsten nachvollziehen können.

(Bildquelle: Splash)

— ANZEIGE —