Hollywood Blog by Jessica Mazur

Rihanna & Chris: Die neuen Ike & Tina Turner?

Rihanna & Chris: Die neuen Ike & Tina Turner?
Rihanna & Chris: Die neuen Ike & Tina Turner?

von Jessica Mazur

 Sind Chris Brown und Rihanna die neuen Ike und Tina Turner? Das ist die Frage, die hier durch die amerikanischen Medien geistert, seitdem am Wochenende bekannt wurde, dass die beiden knapp drei Wochen nach Browns Prügelattacke auf Rihanna wieder ein Paar sind. Mehrere US-Medien haben mittlerweile offiziell bestätigt, dass Rihanna Mitte letzter Woche via Privatjet zu Brown nach Star Island in der Nähe von Miami, Florida geflogen ist, wo der Sänger sich bereits seit längerem im 20 Millionen Dollar Anwesen von P. Diddy von den Dramen der letzten Wochen erholen soll. Rihanna hat also beschlossen, ihrer abusive relationship eine zweite Chance zu geben. 

- Anzeige -

Eine Nachricht, die hier in Hollywood umgehend für extrem gegensätzliche Reaktionen sorgte. Rihanna hat allen Frauen auf der Welt ein Zeichen gegeben, dass Misshandlungen okay sind! schreibt eine aufgebrachte Leserin im Onlineforum der LA Times. Das ist verhaltensgestört und enttäuschend. bestätigt eine andere Leserin, die wie viele andere auch zum sofortigen Rihanna-Boykott aufruft. Ein Fan der beiden bemerkt hingegen: Es ist wundervoll, dass diese zwei wieder zusammen sind. Die Welt sollte sie in Ruhe lassen, sie wissen selbst, was für sie am besten ist. 

Ähnlich geteilt sind auch die Lager der Promis, die sich zu dem Thema zu Wort melden. Mach bloß nicht den gleichen Fehler, den ich gemacht habe. Wann immer dein Herz und nicht dein Verstand entscheidet, ist Ärger vorprogrammiert,  warnt zum Beispiel Whitney Houston, die 14 Jahre an der Seite von Bobby Brown verbrachte, der sie ebenfalls geschlagen und mental misshandelt haben soll, bevor sie 2006 die Scheidung einreichte. Kanye West rief hingegen das Publikum eines seiner Konzerte dazu auf, Chris Brown endlich eine Auszeit von der ganzen Kritik zu gönnen, denn er findet Wir alle machen Fehler. Und auch die Tatsache, dass P. Diddy Brown sein Anwesen als Unterschlupf zur Verfügung gestellt hat, zeigt, dass Diddy voll hinter seinem Gesangskollegen steht. 

Fest steht: Auch drei Wochen nach dem Zwischenfall zwischen Rihanna und Chris Brown, bei dem die Sängerin mehrere Blessuren und Verletzungen von sich trug, erhitzt das Thema hier in Hollywood weiterhin die Gemüter. Der einzige, den das Ganze offensichtlich ziemlich cool lässt, ist Chris Brown selber. Anstatt in irgendeiner Form Reue zu zeigen, wurde er dabei fotografiert, wie er in Miami auf einem Jet Ski durch die Wellen saust, Sonne tankt und am Strand seine Armmuskeln spielen lässt. Wohl eine gänzlich unpassende Geste, nachdem die ganze Welt gesehen hat, was er mit seinen Muskeln alles anrichten kann...

Doch Brown scheint das anders zu sehen, denn während Rihanna bislang versuchte, den neugierigen Blicken der Öffentlichkeit zu entgehen, genießt Brown das Leben und wurde sogar dabei gesichtet, wie er am Wochenende in Miamis Hotspot Plunge mit Kim Kardashians Schwester Khloe und anderen Gästen Party machte. Na dann, hoch die Tassen!

Wies weitergeht und wann sich Rihanna und Chris Brown wieder gemeinsam zeigen werden, bleibt abzuwarten. Für Rihanna kann man da wohl nur hoffen, dass die Ereignisse ein einmaliger Ausrutscher ihres Freundes bleiben, denn die neuen Ike und Tina Turner Hollywoods zu werden ist sicherlich das Letzte, was die Sängerin gebrauchen kann...

Viele Grüße aus Lalaland,

Eure Jessica

 

 

Rihanna & Chris: Die neuen Ike & Tina Turner?
© Bild: Jessica Mazur