Rihanna: App als Liebessperre

Rihanna
Rihanna © coverme.com

Die Freunde von Rihanna (25) möchten, dass sie ihren Ex Chris Brown (24) nicht anruft - um das zu gewährleisten, haben sie eine besondere App installiert. 

- Anzeige -

Keine Anrufe an Chris Brown

Die Musikerin ('Stay') kann dank des technischen Hilfsmittel den Rapper ('Forever') nicht mehr kontaktieren. Die beiden Stars hatten eine turbulente Beziehung, in der der Künstler seine Freundin sogar krankenhausreif schlug. Sie kamen dann zwar noch einmal zusammen, stellten aber fest, dass es nicht klappte - vergangenes Jahr wurde der endgültige Schlussstrich gezogen. 

Obwohl Rihanna genau weiß, dass die Beziehung zu Brown Gift für sie ist, vermisst sie ihren Ex manchmal immer noch und möchte ihn in solchen Momenten gerne anrufen. Doch glücklicherweise sind ihre guten Freunde zur Stelle und bleiben hartnäckig, damit der R'n'B-Star nicht wieder in das Leben der Sängerin tritt - so wird Browns Nummer von der App blockiert. "Sie kann Probleme mit der Selbstkontrolle haben, wenn es darum geht, diese Beziehung wieder zu entfachen und nach einer Partynacht redete sie davon, ihn zu vermissen, also haben wir die Sache selbst in die Hand genommen", sagte ein angeblicher Vertrauter dem britischen 'Heat'-Magazin.

Die Anwendung, die Rihanna benutzte, verbarg angeblich 48 Stunden lang die Kontaktdaten und machte es unmöglich, diese Person dann zu erreichen. Es gibt außerdem die Option, dass man sich selbst Warn-SMS schicken kann, bevor man Nachrichten herausschickt, die man im Nachhinein vielleicht bereut. 

Obwohl die Pop-Prinzessin Single ist, mangelt es ihr nicht an Angeboten. So soll sie einen Flirt mit Rapper A$AP Rocky (25, 'Fashion Killa') genossen haben, während im November behauptet wurde, dass die auf Barbados geborene Schöne die Beziehung zu ihrem Ex, dem Musiker Drake (27, 'What's My Name?'), wieder aufgewärmt habe. "Er sagte ihr, dass das Leben mehr Spaß mit ihr mache und witzelte sogar, dass sie heiraten sollten", sagte ein Insider dem Blatt. "Rihannas Freunde sind wirklich zufrieden. Sie finden, dass Drake einen positiven Einfluss auf sie hat und sie ermutigte, das Grasrauchen und das permanente Partymachen zu drosseln." Wahrscheinlich ist den Liebsten von Rihanna jeder Mann außer Chris Brown recht.

© Cover Media

— ANZEIGE —