Hollywood Blog by Jessica Mazur

Riesen-Hype um Britneys Unfall

Riesen-Hype um Britneys Unfall
Riesen-Hype um Britneys Unfall

von Jessica Mazur

Helle Aufregung in Hollywood! Oops, she did it again und Britney in Car Crash heißt es hier seit Samstagabend in jeder Nachrichtensendung und jedem Onlinemagazin. Juchuu, die gefallene Pop-Prinzessin sorgt endlich wieder für Schlagzeilen! Obwohl, eigentlich stimmt das ja so nicht ganz. Alles was Britney gemacht hat, war einen kleinen Auffahrunfall auf dem Freeway 101 zu verursachen. Das ist zwar ungeschickt und ärgerlich, kommt aber auf dem viel befahrenen Highway, der eigentlich rund um die Uhr voller Traffic ist, mehrmals am Tag vor.

- Anzeige -

Die Schlagzeilen haben viel eher die Medien gemacht, die durch die Ruhe im Britney-Camp in den letzten Wochen anscheinend alle auf Drama-Entzug waren und nun ihre Chance sahen, um endlich wieder Vollgas zu geben. Denn obwohl die Story an sich nicht viel Potential hatte - es gab keine Verletzten, der Blechschaden ist minimal, Britney war absolut nüchtern und hatte sogar ein Höschen an ;-) - wird die Story in den US Medien gerade ausgeschlachtet wie ein Opferlamm zu Ostern.

Das liegt wohl nicht zuletzt an dem 21-jährigen Mann, dem Britney mit 16 km/h hinten drauf gerollt ist. Laut Augenzeugenberichten soll der nämlich bereits an Ort und Stelle eine große Nummer aus dem Unfall gemacht haben, nachdem er erkannte, wer ihm da in seinen Nissan gefahren war. Gegenüber den Medien erklärte er umgehend nach dem Unfall, wie enttäuscht er sei, dass Britney nicht aus dem Auto gestiegen ist, um sich bei ihm zu entschuldigen. Na, zum Glück ist sie das nicht. Wenn die Autofahrer auf der Gegenfahrbahn entdeckt hätten, wer da gerade über den Highway hoppelt, hätte Britney am Ende wirklich noch eine Massenkarambolage zu verantworten...;-)

Am Sonntagmorgen sprach der Mann dann schon wieder mit den Medien und erklärte, dass er sich daran erinnern könne, dass Britney sich das Näschen gepudert hat, bevor sie ihm rein gefahren ist und dass er plötzlich ganz heftige Nackenschmerzen verspürt. Klar, der Typ ist wahrscheinlich nach Hause gefahren, hat seinen Kumpels erzählt, was passiert ist und die haben ihm erklärt: Junge, die Nummer musst du melken... Wenn die Geschichte vorüber ist, hat der Knabe vermutlich genug Geld gemacht, um sich ein neues Auto kaufen zu können! Und im nächsten Jahr kommt dann sein Buch Mein Bums mit Britney auf den Markt...;-)

Es war also fast wieder alles so wie früher am vergangenen Wochenende in Hollywood. Die lauernde Paparazzi-Meute, die nach dem kleinen Unfall wieder haufenweise auf Britney-Watch ist, darf  sich aber nicht zu früh freuen, denn die Sängerin war die einzige, die während des ganzen Chaos ruhig blieb. Bezüglich des Unfalls erklärte Britney nämlich lediglich Really guys, it was nothing! Und was soll ich sagen? Damit hat sie absolut Recht!

Viele Grüße aus Lalaland von Jessica Mazur

 

Riesen-Hype um Britneys Unfall
© Bild: Jessica Mazur