Rick Moranis über "Ghostbusters": "Das macht keinen Sinn"

Rick Moranis über "Ghostbusters": "Das macht keinen Sinn"
"Ghostbusters - Die Geisterjäger": Sigourney Weaver und Rick Moranis in dem Kultfilm von 1984 © ddp images

Rick Moranis (62) ist offenbar das einzige Mitglied des ursprünglichen "Ghostbusters"-Casts, das in der geplanten Neuauflage nicht dabei sein will. "Ich hoffe, es wird fantastisch", sagte er dem "Hollywood Reporter". "Für mich ergibt das aber keinen Sinn. Warum sollte ich nur einen Drehtag einlegen für etwas, das ich vor 30 Jahren gemacht habe?"

- Anzeige -

In der Neuauflage nicht dabei

Seine Co-Stars Bill Murray, Dan Aykroyd und Sigourney Weaver werden in dem neuen Film, in dem Melissa McCarthy und Kristen Wiig die Hauptrollen übernehmen, zu sehen sein. Der Streifen soll schon im kommenden Jahr in den Kinos anlaufen.

Moranis ist in den vergangenen Jahren kaum noch in Erscheinung getreten. Der Comedian war in den 1980er und 1990er Jahren groß im Geschäft, feierte Erfolge mit Filmen wie "Der kleine Horrorladen" (1986), "Spaceballs" (1987) oder "Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft" (1989). "Ich habe eine Pause eingelegt, die zu einer längeren Pause wurde", sagte er dazu. Anfragen erhalte er dennoch. Und wenn etwas sein Interesse wecke, würde er die Rolle wahrscheinlich auch annehmen. "Ghostbusters" habe ihn aber nicht gereizt.

spot on news

— ANZEIGE —