Rick Astley: Ich bin und war nie cool

Rick Astley: Ich bin und war nie cool
Rick Astley © Cover Media

Rick Astley (50) hebt nicht ab.

- Anzeige -

Ganz bescheiden

Der Popster ('Gonna Give You Up') feiert in seiner britischen Heimat gerade sein erstes Nr.1-Album nach dreißig Jahren, dennoch sieht er sich jetzt nicht als Superstar, der nun die Welt aus den Angeln hebt: "Ich meine, wir wollen die Kirche im Dorf lassen. Mein Platz ist nicht mehr ganz oben. Ich bin auch nicht cool, selbst wenn einige das neuerdings behaupten. Ich war nie cool, und ich werde nie cool sein, basta", betonte der Brite im Interview mit dem 'Südkurier'. Aber es gab genügend Leute, die seine Musik wieder hören wollten und sie holten den sympathischen Musiker aus Manchester mit seinem neuen Album '50' auf Platz 1 der britischen Charts. Doch auch hier gibt sich Rick bescheiden: "Ich bin als Popsänger nicht besonders relevant. Aber mir ist das Album wichtig, ich will das jetzt auch nicht so abtun. Es ist sehr persönlich."

Lange hat es gedauert, bis der Chartstürmer wieder ins Studio ging. 2002 zum letzten Mal - umso erstaunlicher ist nun sein Comeback. Auch wenn er in Interviews den Ball flach hält - der neue Erfolg freut ihn natürlich schon. "Deshalb kann ich es richtig genießen, es macht so einen Spaß. Ich fand es toll, die Platte zu machen und ich bin auch sehr stolz auf sie. Es ist einfach unglaublich", strahlte Rick Astley in der britischen Show 'Lorraine'.

Cover Media

— ANZEIGE —