Richard Madden hasst den roten Teppich

Richard Madden mit Lily James
Richard Madden mit Lily James © Cover Media

Richard Madden (28) findet es unangenehm, auf dem roten Teppich zu flanieren.

- Anzeige -

Muss das wirklich sein?

Nachdem er vor einigen Jahren als Teil der 'Game of Thrones'-Besetzung zum Star avancierte, erfreut sich der Schauspieler ('Chatroom') nun einer erfolgreichen Karriere. Für die neueste 'Cinderella'-Verfilmung mit Lily James (25, 'Lily James') durfte er sogar in die Rolle des Prinz Charming schlüpfen, die Promo-Arbeit, die mit dem Film einhergeht, schmeckt Richard allerdings gar nicht.

"Ich hasse das ganze Rote-Teppich-Zeug", seufzte der Brite im Gespräch mit dem 'Nylon'-Magazin. "Es ist seltsam, weil es inzwischen Teil dessen ist, was von einem erwartet wird. Ich bin Schauspieler. Das ist mein Job. Aber nein - [der rote Teppich] muss natürlich auch Teil meiner Arbeit sein."

Wie er diese unangenehmen Momente seiner Laufbahn verkraftet? "Man nimmt es einfach in Kauf und macht es so schmerzlos wie möglich."

In seiner Freizeit macht der Star übrigens gerne die Anstrengungen, die er für eine Rolle durchstehen muss, wieder zunichte - und zwar indem er "fett" wird und "Bier trinkt", so Richard lachend.

Auf dem Fernsehbildschirm musste der Schönling übrigens schon mehr als einmal sein Leben lassen, was offenbar seinen Eltern Kummer bereitet. "Es ist verdammt nochmal herzzerreißend", gestand er. "Ich glaube nicht, dass meine Mutter und mein Vater - vor allem meine Mutter - in der Lage sind, das trennen können; also dass das nicht ich bin. [Für sie] bin das immer ich."

Cover Media

— ANZEIGE —