Richard Attenborough ist tot

Richard Attenborough
Richard Attenborough © Cover Media

Richard Attenborough (†90) hinterlässt eine große Lücke.

- Anzeige -

Hollywood trauert

Der erfolgreiche Schauspieler und Regisseur ('Schrei nach Freiheit') starb am Sonntag, den 24. August, wie sein Sohn Michael gegenüber 'BBC News' bestätigte. Die genauen Umstände seines Todes sind noch nicht bekannt, es wird erwartet, dass die Familie in den kommenden Tagen ein Pressestatement veröffentlicht. 'BBC'-Mitarbeiter Will Gompertz allerdings berichtete, Attenborough habe seine letzten Jahre gemeinsam mit seiner Frau in einem Altenheim verbracht und sei seit einem Sturz von der Treppe 2008 an den Rollstuhl gefesselt gewesen.

Hollywood trauert um die Legende. Richard Attenborough hatte sich seit seinem Karrierestart in den 40ern sowohl einen Namen als Schauspieler wie auch als Regisseur gemacht. So war er unter anderem als John Hammond in Steven Spielbergs Dino-Epos 'Jurassic Park' zu sehen und führte Regie bei den Filmhits 'Chaplin' (1992) und 'Shadowlands - Ein Geschenk des Augenblicks' (1993). 1982 gewann Richard mit 'Gandhi' den Oscar.

Spielberg (67) war unter jenen, die sich von Attenborough verabschiedeten. Der Hollywood-Meister sagte: "Dickie Attenborough war leidenschaftlich in allem, was er tat - Familie, Freunde, Land und Karriere. Er hat der Welt mit seinem gefühlvollen Film 'Gandhi' ein Geschenk gemacht und er war der perfekte Zirkusdirektor, um als John Hammond die Dinosaurier wieder zum Leben zu erwecken. Er war außerdem ein treuer Freund und ich reihe mich in die endlose Schlange derer ein, die ihn vergöttern."

Schauspieler Ben Kingsley (70), der die Hauptrolle in 'Gandhi' gespielt hatte, erklärte: "Richard Attenborough vertraute mir die wichtige und zentrale Aufgabe an, einen Traum, den er 20 Jahre lang geträumt hatte, zum Leben zu erwecken. Er schenkte mir dieses absolute Vertrauen und ich gab es ihm zurück und liebte ihn."

Auch in Deutschland trauern Promis um die verstorbene Legende. Der ehemalige Tennis-Profi Boris Becker (46) twitterte: "Eine wahre Legende: Richard Attenborough ist verstorben … Ruhe in Frieden, Sir."

Cover Media

— ANZEIGE —