'Rich Kids of Beverly Hills': So lebt der reiche Nachwuchs

'Rich Kids of Beverly Hills'
'Rich Kids of Beverly Hills': Sie genießen das Leben in vollen Zügen

Shoppen, feiern, protzen

Als stinkreiches Kind hat man es nun wirklich nicht immer leicht: Shoppen in Designer-Boutiquen, essen in Edel-Restaurants und feiern in Nobel-Clubs. Die Folge sind jede Menge Spaß und Kohle, die auf den Kopf gehauen wird, sowie unzählige Bilder auf Twitter, Instagram und Co. Ja, dieses luxusverwöhnte Leben kann manchmal ganz schön anstrengend sein. Kein Wunder also, dass die Faszination am Leben dieser sogenannten 'Rich Kids‘ immer größer wird.

- Anzeige -

Roxy, Jonny, Dorothy, Morgan und Brendan leben ein schillerndes Leben in der Stadt mit der wohl berühmtesten Postleizahl der Welt. In 90210 Beverly Hills haben sie alles, was man sich wünschen kann, machen, was sie wollen und verdienen damit auch noch jede Menge Schotter. Denn spätestens seit der amerikanische TV-Sender 'E! Entertainment‘ auf die Fünf aufmerksam geworden und mit ihnen die Reality-Soap 'Rich Kids of Beverly Hills‘ produziert, sind sie in aller Munde. Fast 6 Millionen Zuschauer sitzen wie gebannt vor den Fernsehbildschirmen und wollen sehen, wie sie leben.

Allen voran Dorothy Wang. Die Tochter eines chinesischen Kaufhaus-Tycoons erklärt sich die Faszination um ihre Person so: "Ich bin spaßbeschäftigt und fabelluxuriös“, schrieb sie bei 'Instagram‘. Dass ihre Familie stinkreich ist, erfuhr sie nach eigenen Aussagen erst, als sie im 'Forbes‘-Magazin aufgelistet wurden. Trotzdem ist sich die 25-Jährige im Klaren darüber, dass Geld nicht alles ist: „Ehrlich, Glück kann man von Geld nicht kaufen. Meine Birkin-Handtaschen werden mich nicht umarmen in der Nacht und mir sagen, dass sie mich lieben. Aber manchmal denke ich, sie tun es“, so Dorothy in 'Rich Kids of Beverly Hills‘.

'Rich Kids of Beverly Hills'
'Rich Kids of Beverly Hills': Auch Shoppen ist "harte Arbeit"

Das Leben in vollen Zügen genießt auch Morgan Stewart. Sie ist die Tochter eines Stararchitekten und von Beruf Lifestyle-Bloggerin. Auf ihrem Blog 'Boobsandloubs.com‘ (das steht übrigens für Boobs (Brüste) und Louboutins (die Schuhe mit der roten Sohle)) teilt sie mit den Usern alles, was in ihrem Leben so passiert. "Als meine Eltern hörten, dass ich eine eigene Show kriege, sagten sie: "Du hast einen Job? Ein Glück! Endlich verdienst du Geld,“ so die 25-Jährige.

Gegen das Vorurteil, sie lebe nur in den Tag hinein und hätte ja eigentlich nichts weiter zu tun außer Shoppen und Feiern, wehrt sie sich vehement. Natürlich sei ihr Leben auch "harte Arbeit“. Die ganzen Kameras möchte die 25-Jährige dennoch nicht missen: "O nein! Ich danke Gott, dass ich so viel Aufmerksamkeit bekomme und die Kohle für dieses Mittagessen verdiene.“

Trotz der "harten Arbeit" bleibt zum Shoppen aber natürlich noch genügend Zeit. Ob ihr bewusst ist, dass dieses öffentliche Zelebrieren ihres Luxus-Lebens nicht nur auf Gegenliebe stößt? "Wir wissen sehr genau, dass die meisten nicht so aufgewachsen sind wie wir“, sagt sie. "Jeder soll sehen, ich bin nicht perfekt, mein Leben ist nicht perfekt. Klar ist es die erste Reaktion der Leute zu sagen: Die sind oberflächlich. Aber sie werden sehen, dass wir schlau sind, motiviert und uns weiterentwickeln. Es geht nicht nur darum, wer die besten Louboutins hat. Denn die hab sowieso ich.“

Bildquelle: Instagram

— ANZEIGE —