Rhys Ifans ist ein begnadeter walisischer Schauspieler, dem der Sprung in das internationale Filmgeschäft gelungen ist

Rhys Ifans Karriere
Der Schauspieler Rhys Ifans auf der Deutschlandpremiere des Films ‘Anonymus‘ © picture alliance / dpa, Stephanie Pilick

Wichtige Stationen in der Karriere von Rhys Ifans

Rhys Ifans begann seine Schauspielerkarriere Mitte der 1990er-Jahre mit Nebenrollen in den Spielfilmen ‘Streetlife‘ (1995), ‘August‘ (1996) und ‘Twin Town‘.

- Anzeige -

1998 stand er für das amerikanisch-britische Filmdrama ‘Tanz in die Freiheit‘ erstmals gemeinsam mit erfolgreichen Hollywood-Stars vor der Kamera. Dazu zählten unter anderem Meryl Streep, Michael Gambon und Catherine McCormack. Internationale Bekanntheit erlangte Ifans durch die romantische Komödie ‘Notting Hill‘ (1999): Hier mimte er ‘Spike‘, den chaotischen Mitbewohner der männlichen Hauptfigur, die von Hugh Grant gespielt wurde. Ebenfalls im Jahr 1999 wirkte in dem Thriller ‘You Are Dead‘ mit und war anschließend in ‘Extreme Risk‘ (2000) an der Seite von Tara Fitzgerald und Joseph Fiennes auf den Leinwänden zu sehen. Zu dieser Zeit betätigte er sich auch als Synchronsprecher und lieh einer Figur in dem Zeichentrickfilm ‘Ein Weihnachtsmärchen‘ (2001) seine Stimme.

Auch Nicolas Cage und Kate Winslet wirkten als Synchronsprecher an diesem Film mit. Nach Auftritten in den Spielfilmen ‘The 51st State‘ (2001), ‘Danny Deckchair‘ (2003) und ‘Vanity Fair – Jahrmarkt der Eitelkeiten‘ (2004) feierte Rhys Ifans mit ‘Liebeswahn – Enduring Love‘ einen seiner bisher größten Erfolge. Es handelt sich um ein britisch-irisches Drama, das sich mit dem Thema ‘Stalking‘ beschäftigt. Ivans verkörperte die Figur des ‘Jed‘ und wurde für seine schauspielerische Leistung für einen ‘Empire Award‘ nominiert. Es folgten Sprechrollen für die Filme ‘Midsummer Dream‘ (2005) und ‘Garfield 2‘ (2006) sowie ein Engagement für eine der Hauptrollen in dem Drama ‘Ein Song zum Verlieben‘ (2007). In dem Thriller ‘Hannibal Rising‘, der ebenfalls im Jahr 2007 produziert wurde, mimte Rhys Ifans den ‘Vladis Grutas‘. In ‘Elizabeth – Das goldene Königreich‘ überzeugte er als ‘Robert Reston‘ sowohl die Zuschauer als auch die Kritiker.

Seither war der walisische Schauspieler in zahlreichen weiteren Hollywoodproduktionen zu sehen. Er war der Hauptdarsteller in ‘Mr. Nice‘ und mimte die Figur des ‘Uncle Phil‘ in dem Familienfilm ‘Eine zauberhafte Nanny – Knall auf Fall in ein neues Abenteuer‘. Beide Filme wurden im Jahr 2010 veröffentlicht. In dem Kinohit ‘Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 1‘ spielte er ebenfalls im Jahr 2010 den ‘Xenophilius Lovegood‘, den Vater von ‘Luna Lovegood‘. Darüber hinaus war er in der Comicverfilmung ‘The Amazing Spider-Man‘ als Bösewicht ‘Dr. Curt Connors‘ zu sehen. Von 2013 bis 2014 wirkte er schließlich in sieben Episoden der Fernsehserie ‘Elementary‘ mit. Neben seiner Karriere als Film- und Fernsehdarsteller nimmt Ifans regelmäßig Engagements für Theaterstücke an.

Unter anderem war er am Londoner ‘Royal National Theatre‘ und am ‘Royal Exchange Theatre‘ in Manchester auf der Bühne zu sehen. Zu Beginn der 1990er-Jahre war Rhys Ifans als Sänger der Band ‘Super Furry Animals‘ auch musikalisch aktiv. Darüber hinaus wirkte er in dem Musikvideo ‘The Importance Of Being Idle‘ der britischen Band ‘Oasis‘ mit.

— ANZEIGE —