Rettungspilot: Prinz William ist jetzt Angestellter

Rettungspilot: Prinz William ist jetzt Angestellter
Prinz William wird zum Rettungspilot © facebook.com/TheBritishMonarchy; Ministry of Defense

Das britische Königshaus teilte über Facebook mit, dass Prinz William (32), der bereits Pilot der Royal Air Force ist, jetzt seinen neuen als ziviler Rettungspilot bei Bond Air Services angetreten hat: "In den kommenden Monaten wird er eine berufsspezifische Ausbildung absolvieren, bevor er im Sommer für die East Anglian Air Ambulance Missionen fliegen wird". Anscheinend müssen sich also auch Prinzen um ihre Karriere kümmern, wenn der Job als König noch in weiter Ferne liegt: William steht nach seinem Vater Prinz Charles (66) erst an zweiter Stelle der britischen Thronfolge.

Neuer Job trotz Baby Nr. 2

 

Prinz William wird sich Vaterschaftsurlaub nehmen

 

Aber kommt der berufliche Neuanfang nicht etwas ungelegen, wo doch er und seine Frau, Herzogin Kate (33), für April ihr zweites Baby erwarten? Die britische Zeitung "Daily Mail" zitiert dazu einen Sprecher von Williams zukünftigem Arbeitgeber: Als Angestellter der Bond Air Services habe er "ein Recht auf Vaterschaftsurlaub, wie andere Piloten auch." Nach der Geburt seines ersten Kindes, Prinz George (1), hat er sich davon nur zweieinhalb Wochen gegönnt. Wie lange die Auszeit für die Familie dieses Mal ausfällt, dazu äußerte sich der Sprecher nicht.

Jetzt muss er aber zunächst die "obligatorischen" Trainingseinheiten absolvieren. Dazu gehören "Simulator, Flugstunden und In-Flight-Qualifizierung", wie auf Facebook weiter zu lesen ist.

— ANZEIGE —