Reich, reicher, Boxer: Das sind die Topverdiener unter den Promis

Reich, reicher, Boxer: Das sind die Topverdiener unter den Promis
Floyd Mayweather führt die Forbes-Liste der Spitzenverdiener an © John Shearer/Invision/AP

Mit Boxen lässt sich offensichtlich ordentlich Schotter verdienen - unter den bestbezahlten Prominenten, die nun vom US-Wirtschaftsmagazin "Forbes" ermittelt wurden, landen gleich zwei Boxer ganz oben. Wie man sonst noch reich werden kann, zeigt die Top Ten der "Forbes"-Liste.

- Anzeige -

Die Top Ten

Den Spitznamen "Moneymaker" trägt Floyd Mayweather (38) nicht umsonst: Laut "Forbes" ist der Boxer mit Einnahmen von rund 300 Millionen Dollar der bestbezahlte Promi des Jahres.

Manny Pacquiao (36) zog nicht nur im "Kampf des Jahrhunderts" den Kürzeren gegen Mayweather, sondern auch in der Topverdiener-Liste. Mit 160 Millionen Dollar reicht es aber für Platz zwei.

Den Boxern folgen die Sänger: Katy Perry (30, "Roar") ist der bestbezahlte weibliche Star und soll in den vergangenen zwölf Monaten 135 Millionen Dollar verdient haben.

Aus fünf wurden vier, doch die Jungs von One Direction schafften es mit einem Verdienst von 130 Millionen Dollar dennoch auf den vierten Rang.

Auch mit Radio kann man reich werden: Moderatoren-Legende Howard Stern (61) soll im vergangenen Jahr 95 Millionen Dollar verdient haben.

Country lässt in den USA den Rubel rollen: Sänger Garth Brooks (53) landet mit Einnahmen von 90 Millionen Dollar auf Rang sechs.

Von wegen mittelloser Autor: James Pattersons (68, "Das 10. Gebot") Bücher brachten ihm in zwölf Monaten 89 Millionen Dollar ein.

"Iron Man" Robert Downey Jr. (50) ist mit 80 Millionen eingenommenen Dollar der einzige Schauspieler unter den Top Ten.

Taylor Swift (25, "Blank Space") ist der Pop-Star der Stunde, muss sich Katy Perry in Sachen Verdienst allerdings deutlich geschlagen geben - sie landet mit 80 Millionen Dollar auf Platz neun.

Mit 79,5 Millionen Dollar landet Fußball-Star Cristiano Ronaldo (30) knapp hinter Swift und gerade noch in den Top Ten der Topverdiener.

spot on news

— ANZEIGE —