Reeva Steenkamps Eltern: So erfuhren sie vom Tod der Tochter

Die Eltern von Reeva Steenkamp sprechen über den Tod ihrer Tochter
Die Eltern der getöteten Reeva Steenkamp sprechen über den Tod ihrer Tochter © dpa, Mike Sheehan

"Um halb acht am Morgen klingelte das Telefon"

Es ist das erste Mal, dass die Eltern der erschossenen Reeva Steenkamp über den Tod ihrer Tochter sprechen. In einem bewegenden Interview erzählen sie im südafrikanischen Fernsehen wie schwierig es ist, ohne Reeva weiterzuleben.

- Anzeige -

Am Valentinstag um halb acht am Morgen bekam June Steenkamp einen Anruf: „Der Mann fragte mich: ‚Wie heißen Sie?‘ Und ich sagte: 'June'. Er fragte: ‚Haben Sie eine Tochter?‘ Und ich sagte: 'Ja'. Dann sagte er: ‚Ist das Reeva?‘ Und ich sagte: 'Ja'. Er sagte, es habe einen Unfall gegeben. Reeva sei angeschossen worden. Ich sagte: 'Alles, was ich wissen muss ist, ob sie am Leben oder tot ist'. Und dann sagte der Mann: ‚Es tut mir leid, Ihnen das sagen zu müssen, aber ich möchte nicht, dass sie gleich rausgehen und aus der Zeitung erfahren, dass sie tot ist."

Erschossen von Oscar Pistorius, ihrem Freund. Für Reevas Eltern unfassbar. Auf die Frage des Reporters, wie Reevas Vater mit dem Verlust der lebensfrohen Tochter umgeht, findet Barry Steenkamp keine Worte und weint. „Er kann es nicht verarbeiten“, antwortet seine Frau für ihn.

In der vergangenen Woche wurde Reevas Leichnam eingeäschert. Freunde und Familie nahmen Abschied an ihrem Sarg. Für die Eltern ein großer Trost. "Das war schön. Die Leute standen auf und sprachen über sie, die wundervolle Person, die sie gewesen war. Das war wirklich wundervoll“, erinnert sich Reevas Mutter einen Tag nach der Beerdigung.

Reeva Steenkamp und Oscar Pistorius
Reeva Steenkamp und Oscar Pistorius waren seit November 2012 ein Paar © Splash News

Kurz nach dem Interview wurde Oscar Pistorius gegen eine Kaution von 85.000 Euro freigelassen. Es gebe nicht genug Beweise, dass Pistorius seine Freundin in seinem Badezimmer vorsätzlich erschossen habe, so der Richter. Denn der Sportler bleibt bei seiner Aussage, er habe Reeva für einen Einbrecher gehalten und sie nicht mit Absicht erschossen.

"Nur Oscar und Reeva kennen die wahre Geschichte. Alles, was ich möchte ist, dass er mit der wahren Geschichte herausrückt", schluchzt Reevas Vater. "Man kann das nicht mehr rückgängig machen, das wird für immer so bleiben."

Pistorius will laut dem südafrikanischen TV-Sender 'Carte Blanche' den Kontakt zu Reevas Familie suchen. Barry und June Steenkamp wollen jetzt aber vor allem eins: Zeit zur Trauer. Sie wollen in nächster Zeit keine Interviews mehr geben und sich aus der Öffentlichkeit zurückziehen.

Bildquelle:dpa /Getty Images/ Splashnews

— ANZEIGE —