Reeva Steenkamps Eltern: Oscar Pistorius entschuldigt sich bei ihnen

Reeva Steenkamps Mutter June
Für Reeva Steenkamps Mutter June ist der Prozess gegen Oscar Pistorius oft kaum zu ertragen © REUTERS, POOL

June Steenkamp: "Ich verzeihe, aber ich bin sehr wütend"

Oscar Pistorius hat sich im Gerichtssaal bei Reeva Steenkamps Eltern entschuldigt. Der 27-Jährige hatte am 20. Verhandlungstag schluchzend erklärt, er habe erst im Gericht die Eltern der getöteten Reeva Steenkamp um Verzeihung gebeten, weil er zuvor einen direkten Kontakt als „unangemessen“ angesehen habe. Staatsanwalt Gerrie Nel warf ihm vor, die Entschuldigung sei nur ein „Spektakel“ gewesen.

- Anzeige -

Wie auch immer: Alle Worte können June und Barry Steenkamp nicht über den Tod ihrer geliebten Tochter hinwegtrösten. Jetzt gaben die Eltern ein bewegendes TV-Interview dazu, wie sie die Tage derzeit Gerichtssaal erleben.

„Ich verzeihe, aber ich bin sehr wütend“, sagte die Mutter der 29-Jährigen. „Ich glaube, er muss mich sehen. Ich bin die Mutter, die Reeva zur Welt brachte und die er aus dem Leben riss. Deshalb muss ich in sein Gesicht sehen und er in meins.“ Auch wenn die Wahrheit nie herauskommen würde, wolle sie Gerechtigkeit für Reeva. Vor allem für Reevas Vater Barry Steenkamp ist der Prozess sehr belastend – auch gesundheitlich. Kurz vor Prozessbeginn hatte er einen zweiten Schlaganfall erlitten, deshalb hatte er sich im Vorfeld dazu entschieden nicht im Gerichtssaal dabei zu sein.

Oscar Pistorius hatte das Model am 14. Februar 2013 durch die verschlossene Badezimmertür erschossen. Der 27-Jährige plädiert auf ‚nicht schuldig‘. Er sagte aus, dass er Reeva Steenkamp für einen Einbrecher gehalten habe und deshalb geschossen zu haben. Ursprünglich hatte das Gericht in Pretoria 13 Verhandlungstage bis zum 20. März angesetzt, nun wird der Prozess gegen den Paralympic-Star mindestens bis zum 16. Mai fortgesetzt.

Bilderquelle: Reuters

— ANZEIGE —