Reese Witherspoon will unbedingt gewinnen

Reese Witherspoon
Reese Witherspoon © Cover Media

Reese Witherspoon (38) wäre sich selbst gegenüber "gehässig", wenn sie bei den Oscars dieses Jahr leer ausgeht.

- Anzeige -

Bei der Oscar-Verleihung

Die Hollywood-Schönheit ('Walk the Line') schwimmt beruflich gerade auf einer Erfolgswelle: Sie wird nicht nur für ihre Darstellung in dem Drama 'Der große Trip - Wild' gelobt, sondern auch der von ihr produzierte Thriller 'Gone Girl - Das perfekte Opfer' sorgte für klingelnde Kinokassen. Beide Streifen könnten auch bei den Oscars bedacht werden - und wehe, wenn nicht!

"Ob ich eine würdevolle Verliererin wäre? Nein, ich wäre absolut gehässig zu mir selbst", meinte sie gegenüber dem 'Empire'-Magazin mit todernster Mine. "Das wäre wirklich merkwürdig."

'Wild' markiert Reeses Start in einem neuen Genre, anstatt romantischer Komödien zeigt sie sich hier in einem Drama über eine Frau, die sich zu einer über 1.000-Meilen-langen Wanderung aufmacht. Kein leichtes Unterfangen für die dreifache Mutter. "Ich hatte noch nie in meinem Leben in einem Film kein Make-up getragen. Dann ließ Jean-Marc [Vallée, Regisseur] noch all die Spiegel verhängen, weil Cheryl sich während ihrer Reise nie sah.

Ich aß eine Menge Brei. Man war etwa zwölf, 13 Stunden am Set, ich war in jeder Szene, also aß ich schlichtweg, was ich kriegen konnte. Am Ende eines Drehtages kippte ich einfach um."

Dem Produzieren wandte sich Reese Witherspoon übrigens zu, da sie sich mehr Filme mit starken Frauenfiguren wünscht. Neben 'Wild' ist auch 'Gone Girl - Das perfekte Opfer' durch eine solche Rolle gekennzeichnet. Als Hauptdarstellerin ist Rosamund Pike (35) in dem Streifen zu sehen, allerdings hatte Reese zunächst selbst ein Auge auf den Part geworfen. "Wir haben darüber geredet, dass ich es machen könnte, aber in der Minute, in der ich mich mit David [Fincher, Regisseur] hinsetzte, erklärte er mir, warum er nicht denke, dass ich die Richtige für die Rolle wäre und ich stimmte ihm absolut zu. Seine Vision, wie die Rolle sein müsste, war absolut nicht ich und wenn ein Filmemacher von dem Kaliber dir sagt, was er mit einem Film machen möchte, stimmst du einfach zu", verdeutlichte Reese Witherspoon.

Cover Media

— ANZEIGE —