Reese Witherspoon: Unterstützung für mehr Tiefe

Reese Witherspoon: Unterstützung für mehr Tiefe
Reese Witherspoon © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Kleider sind nicht alles

Reese Witherspoon (40) erhält Rückendeckung.

Die Darstellerin ('Natürlich blond') ist Business-Profi. Sie ärgert sich seit Langem darüber, dass Interviews sich nur selten um die entsprechenden Filme drehen, sondern vornehmlich um private oder modische Fragen. Es ist nicht ungewöhnlich, als Frau ausführlich über das Kleid ausgefragt zu werden, das man auf dem roten Teppich trägt. Doch die Befragten haben davon zunehmend die Nase voll. Bereits im letzten Jahr beschwerte sich Reese auf ihrem Instagram-Account über die oberflächlichen Fragen. Daraus entstand die #askhermore-Bewegung.

Nun springt die Designerin Elizabeth Kennedy Reese ein, die selbst viele Kleider für den Auftritt auf dem roten Teppich entworfen hat. Im Gespräch mit dem 'Hollywood Reporter' bekräftigte Elizabeth:

"#Askhermore ist eine wichtige Bewegung, und ich denke, sie reflektiert, was auf der Welt passiert, nicht nur auf dem roten Teppich. Ich unterstütze sie vollkommen."

Trotzdem: Ganz untergehen soll der Kleider-Talk wohl nicht. "Für den Designer ist es die beste Werbung, wenn ein Star deinen Entwurf auf dem roten Teppich trägt. Die Menschen nehmen dein Werk nicht nur wahr, es ist für dich auch eine Bestätigung", betonte die Designerin. Es würde allerdings reichen, eine Frage nach dem Kleid zu stellen und sich danach bedeutenderen Fragen zu widmen.

Viele Schauspielerinnen dürften ihr sicherlich zustimmen. Auch wenn schon viele Stars ihre Kleider getragen haben, mit einer Prominenten würde die Modeschöpferin noch liebend gerne arbeiten: Cate Blanchett (47, 'Blue Jasmine'). "Sie ist kultiviert und elegant. Sie sieht immer schön aus, egal, was sie trägt", so Elizabeth Kennedy.

Cover Media

— ANZEIGE —