Reese Witherspoon: Schatz, Hausaufgaben-Zeit!

Reese Witherspoon
Reese Witherspoon © Cover Media

Bei Reese Witherspoon (38) und ihrem Gatten heißt es oft Schularbeiten statt Candlelight-Dinner.

- Anzeige -

Romantik ade

Die Leinwandschönheit ('Walk the Line') und ihr Liebster Jim Toth erziehen Tochter Ava (15), Sohnemann Deacon (10) sowie den kleinen Tennessee, der am 27. September seinen zweiten Geburtstag feiert. Kein Wunder, dass das Paar alle Hände voll zu tun hat und Reese scherzte, dass ein Pärchenabend mit ihrem Mann schnell in einem Pauk-Abend enden kann. "Unsere Date-Abende bestehen hauptsächlich daraus, unseren Kindern bei den Hausaufgaben zu helfen und dann ins Bett zu gehen", lachte die Blondine im Gespräch mit 'Us Weekly'.

Ab dem 5. Februar nächsten Jahres ist Reese in dem Film 'Wild' im Kino zu bewundern - die Verfilmung der gleichnamigen Memoiren von Autorin Cheryl Strayed (45), die darin ihren Marsch von über 1000 Meilen auf dem Pacific Crest Trail schildert. Während des Drehs war die Hollywood-Grazie komplett dem Wetter ausgeliefert, doch es fühlte sich für den Superstar total erfrischend an, in der idyllischen Natur zu leben. "Ich war [nach dem Dreh] definitiv stark und es war toll, draußen zu sein und die Natur zu erleben", teilte die Darstellerin mit. "In dem Film gibt es kein Make-up und man schaute nicht nach, wie man aussieht, all die Spiegel in den Trailern wurden schwarz angemalt."

Bei dem Selbstfindungs-Trip gibt es auch eine intensive Sex-Szene, die Reese mit furchtlos angegangen ist. Sowieso ist die Hauptdarstellerin auf das Resultat ihres Projekts mächtig stolz. "Ich halte ihn für einen wirklich mutigen Film, in dem Frauen gesagt wird, sich nicht wegen ihrer Körper zu schämen oder verlegen zu sein."

Während der Dreharbeiten musste die Amerikanerin außerdem einen 34-Kilo-Rucksack tragen, der Reese Witherspoon allerdings immens bei der Verkörperung ihrer Rolle behilflich war. "Der Rucksack musste wirklich sehr schwer sein. Es wäre aufgefallen, wenn ich geschummelt hätte, also machten wir ihn sehr schwer."

Cover Media

— ANZEIGE —