Reese Witherspoon braucht keine Privatsphäre

Reese Witherspoon braucht keine Privatsphäre
Reese Witherspoon © Cover Media

Reese Witherspoon (39) darf ihren Traum leben. Dafür verzichtet sie gerne auf ein Stück Privatsphäre.

- Anzeige -

Wie bitte?!

Nachdem sie es ein paar Jahre lang ruhig angehen ließ, meldet sich die megaerfolgreiche Hollywood-Blondine jetzt mit der Komödie 'Miss Bodyguard' zurück und steht plötzlich wieder voll im Licht der Öffentlichkeit. Für die Schauspielerin kein Problem, denn sie hat etwas Wichtiges erkannt:

"Seit dem Internet erlebt doch jeder diesen Verlust an Privatsphäre, nicht nur Prominente", gab sie gegenüber der britischen 'In Style' zu bedenken. Zu jammern kommt für die Südstaatenschönheit, die die beiden Kinder Ava (15) und Deacon (11) großzieht, nicht infrage. "Das ist natürlich nicht mein Lieblingsaspekt, aber es ist es auf jeden Fall wert", lächelte sie. "Ich durfte die Welt bereisen, meine Kinder durften die Welt bereisen."

Reese dreht seit über 25 Jahren Filme und fühlt sich in Dramen genauso wohl wie in Komödien. Ihr Talent für witzige Situationen hat Reese von ihrer Mama geerbt:

"Meine Mutter ist wirklich lustig! Meine Oma war immer sehr trocken, sie hatte diesen smarten Humor. Aber meine Mutter brachte mich zum Lachen - und ich brachte sie zum Lachen!"

Wir können von Glück sagen, dass die Künstlerin mit einer so witzigen Mutter groß geworden ist: Sie ebnete ihr praktisch den Weg nach Hollywood. "Als ich ein Kind war, hat meine Mutter buchstäblich über alles gelacht, was ich angestellt habe, und deswegen war ich noch alberner", erinnerte sich Reese Witherspoon. "Sie war das perfekte Publikum."

Cover Media

— ANZEIGE —