'Red Nose Day': Verrückt spenden bei 'Circus HalliGalli' mit Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf

"Red Nose Day": Verrückt spenden mit Joko und Klaas
Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf sammeln auf ihre eigene Art und Weise Spenden © © ProSieben / Arne Weychardt

Lustige Aktionen für einen guten Zweck: ProSieben zeigt zum "Red Nose Day" am Montag, den 30. Mai, wie verrückt Spenden sein kann. Dazu laden Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf zu einer "Circus HalliGalli"-Spezialausgabe ein. Schon zuvor geht es für "Galileo"-Reporter Harro Füllgrabe hoch hinaus, um Geld für den kindgerechten Umbau der "Arche"-Ranch bei Berlin zu sammeln.

- Anzeige -

Viele Promis machen mit

 

Spezial-Ausgabe von "Circus HalliGalli"

 

Ausgerechnet für den guten Zweck vergeht Joko und Klaas das Lachen: Das Moderations-Duo tritt in seiner Show "Circus HalliGalli" (22:10 Uhr, ProSieben) gemeinsam mit Schauspieler Matthias Schweighöfer, Musiker Olli Schulz und Schauspielerin Nora Tschirner als "Negativ-Joker" in dem Spiel "Aushalten: Nicht lachen!" an. In mehreren Runden versuchen sich die Teams gegenseitig zum Lachen zu bringen und erhalten dabei Spenden.

Comedian Otto Waalkes und Star-Friseur Udo Walz werden sich als Gäste im Studio ebenfalls am "Red Nose Day" beteiligen. Dabei wird Walz erstmals live in der Sendung sein Smartphone zücken, um "Bei Anruf Udo" zu spielen. Werden die angerufenen Promis aus dem Telefonbuch des Hairstylisten mindestens zehn Sekunden lang erfolgreich getäuscht, fließt Geld in die Spendenkasse.

 

"Harro springt..." live bei "Galileo"

 

Zuvor werden auch schon im Wissensmagazin "Galileo" (19:05 Uhr, live auf ProSieben) fleißig Spenden gesammelt: Reporter Harro Füllgrabe wird für den "Red Nose Day" in einem Freibad ganz nach oben geschickt, um sich dann in die Tiefe zu stürzen. Die "Galileo"-Zuschauer können Füllgrabe live mit ihrem Telefonanruf oder einer SMS auf einer ausfahrbaren Arbeitsbühne nach oben hieven.

Am Ende von "Galileo" folgt vor den Augen der Fernsehzuschauer der Sprung ins Becken - für die gute Sache. Denn der Erlös aller eingehenden Anrufe und SMS geht im Rahmen des "Red Nose Days" an die erste "Arche"-Kinder-Ranch. Mit den Spenden soll der kindgerechte Umbau des alten Bauernhofs und die Anschaffung der ersten Tiere finanziert werden.

spot on news

— ANZEIGE —