Rebel Wilson eiferte Judi Dench nach

Rebel Wilson eiferte Judi Dench nach
Rebel Wilson © Cover Media

Rebel Wilson (29) rutschte ganz zufällig ins Comedy-Genre.

- Anzeige -

"Ich wollte total ernst sein"

Die Schauspielerin ('Nachts im Museum: Das geheimnisvolle Grabmal') begeistert ihr Publikum immer wieder mir humorvollen Auftritten, so zum Beispiel in 'Pitch Perfect', 'Brautalarm' und 'Was passiert, wenn's passiert ist'. Ursprünglich hatte die Australierin aber eigentlich vor, mit ernsthaften Rollen auf sich aufmerksam zu machen.

"Ich wollte total ernst sein. In meinem Kopf war ich Dame Judi Dench", erinnerte sich die Blondine im britischen 'Elle'-Magazin. "Dann spielte ich allerdings in einem Stück mit und die Leute lachten. Je mehr ich versuchte, ernst zu sein, desto lustiger wurde ich. Also dachte ich mir 'Das muss mir im Blut liegen'. Also entschied ich mich für Comedy."

Und das zahlte sich aus: Ihren Durchbruch schaffte Rebel Wilson 2011 mit der Kinokomödie 'Brautalarm', in der sie zwar nur eine kleine Rolle spielte, aber trotzdem überzeugte.

"Ich hatte vier kleine Szenen, ich wusste allerdings, dass das genug war, um den Leuten zu zeigen, dass ich Talent habe. Und das obwohl die gesamte Besetzung total lustig und wunderbar war!", schmunzelte die Darstellerin.

Ab dem 14. Mai wird Rebel übrigens mit 'Pitch Perfect 2' auf die Leinwand zurückkehren und als 'Fat Amy' nicht nur für Lacher, sondern auch für musikalische Unterhaltung sorgen. Mit von der Partie sind außerdem Anna Kendrick (29, 'Into the Woods') und Elizabeth Banks (41, 'Die Tribute von Panem – The Hunger Games').

Cover Media

— ANZEIGE —