Rebecca Mir: Frühe High-Heels-Erfahrungen

Rebecca Mir
Rebecca Mir © Cover Media

Rebecca Mir (23) präsentierte auf der Nürnberger Spielwarenmesse ein Kreativ-Set, mit dem kleine Mädchen ihre eigenen High Heels entwerfen können.

- Anzeige -

Übung macht den Meister

Schon bei 'Germany's Next Topmodel' im Jahr 2011 beeindruckte die gebürtige Aachenerin die Jury mit ihrem Walk auf dem Laufsteg, ganz egal wie hoch die High Heels auch waren, die sie tragen musste. Nach ihrem zweiten Platz in der Castingshow eroberte sie weltweit die Catwalks und erfreut mittlerweile auch als 'taff'-Moderatorin auf ProSieben das Fernsehpublikum - und das meist auf super hohen Schuhen.

Für die hübsche Brünette kein Problem, schließlich übte sie schon als Kind das Balancieren auf den hohen Tretern: "Ich hatte meine ersten High Heels, glaube ich, mit sieben, acht Jahren. Da hab ich mein ganzes Erspartes zusammengelegt, noch zu D-Mark-Zeiten. 70 D-Mark haben die damals gekostet und ich habe die alle zusammengeknüllt auf die Theke gelegt und gesagt: 'Diese High Heels will ich haben!' Und damit habe ich dann angefangen zu üben", verriet sie im Interview mit 'Ravensburger'.

Passend dazu machte sie jetzt Werbung auf der Nürnberger Spielwarenmesse für ein Kreativ-Set des Spielherrstellers, mit dem Mädchen ab acht Jahren ihre eigene Schuhkollektion entwerfen können. Laut Rebecca ist 'So Styly - I Love Shoes' ein Riesenspaß für alle Nachwuchsdesignerinnen: "Man ist sein eigener Schuh-Designer, es ist wirklich so. Die kleinen Mädels können ganz individuell sein. Es ist einfach eine tolle Sache, denn man kann es jederzeit wieder umbauen und hat dann immer wieder einen neuen Schuh. Für kleine Mädels ist das so ein Herantasten an die echten High Heels - aber dennoch ein kindliches Spiel", erklärte sie das auf der Neuheitenmesse präsentierte Spiel.

Privat trägt die Laufsteggrazie dann aber doch gern bequemere Schuhe. In einem früheren Gespräch mit der 'Abendzeitung' gestand Rebecca Mir, dass sie zu Hause flache Schuhe bevorzuge: "Ich mag sehr gerne Boots im Winter und im Sommer einfache Sandalen. Da ich bei meinen Jobs immer hohe Schuhe trage, mache ich in meiner Freizeit genau das Gegenteil. High Heels sind zwar wunderschön, aber verdammt unbequem."

Cover Media

— ANZEIGE —