Rebecca Miller verteidigt romantische Komödien

Rebecca Miller verteidigt romantische Komödien
Rebecca Miller © Cover Media

Rebecca Miller (53) sieht auch in romantischen Komödien das Potential für tieferliegende Botschaften.

- Anzeige -

Auch die haben Moral

Die amerikanische Regisseurin und Filmemacherin ('Maggies Plan') ist bekannt für ihre Independent-Filme und zeigt in ihren Projekten oft verschiedene Aspekte der Liebe.

"Es gibt verschiedene Wege, wie du die Ideen über die Schwelle in die Gedanken eines Menschen bekommst", lachte sie im Gespräch mit 'The Big Issue'. "Je mehr Dunkelheit sichtbar ist, je mehr Helligkeit benötigst du. Verstand ist eine zivilisierte Kraft. Die derzeit gefährlichsten Leute haben keinen Sinn für Humor."

Rebecca Miller zieht bei ihren Geschichten ihre Ideen klar aus ihrem eigenen Leben. Mit dem Oscarpreisträger Daniel Day-Lewis (59, 'There Will Be Blood') ist sie seit fast 20 Jahren verheiratet. Das Geheimnis ihrer Liebe: "Weißt du, wenn Blasen zusammenkommen, formen sie manchmal eine größere Blase? Die Leute kleben aneinander und plötzlich bist du in der selben Blase, aber du kannst nicht immer in dieser gleichen Blase sein. Du kannst es einfach nicht", erklärte sie. "In Bezug auf das Überleben einer Beziehung musst du deine Gesondertheit anerkennen."

Vielleicht nicht der klassische Weg, wie man eine Beziehung betrachten kann, doch diese Freiheit bietet einige Möglichkeiten. "Ich denke, wir brauchen Strukturen als menschliche Individuen, aber das ist jetzt eine Periode, in der wir herausfinden, dass es andere Wege des Zusammenlebens und der Familie gibt. Mit Freiheit kommt eine große Verantwortung, die Dinge selbst herauszufinden", bemerkte Rebecca Miller.

Cover Media

— ANZEIGE —