Hollywood Blog by Jessica Mazur

Rebecca Black - der neue Internetstar

von Jessica Mazur

Hollywood hat einen neuen Star: die erst dreizehnjährige Sängerin Rebecca Black. Vor wenigen Tagen wurde Rebeccas erste Single 'Friday' samt Video bei 'You Tube' veröffentlicht und binnen weniger Stunden entpuppte sich Black als absolute Internetsensation. Inzwischen wurde der Song über 26.000.000 Mal angeklickt und der Name 'Rebecca Black' regiert Twitter. In erster Linie liegt das daran, dass der Song 'Friday' bei den meisten Hörern extreme Gefühle auslöst. Die Amerikaner können sich nämlich partout nicht einigen, was sie von dem Lied halten sollen. Die einen bezeichnen 'Friday' als einen "genialen Popsong", doch für viele ist es einfach nur das mit Abstand "schlechteste Lied aller Zeiten". Dass einem beim Anhören von 'Friday' erst einmal der Gedanken kommt "Was ist das denn für ein Quatsch?", ist nicht ganz von der Hand zu weisen. Der Text des Liedes besteht nämlich in erster Linie darin, dass die Dreizehnjährige einen stinknormalen Tag beschreibt, der damit endet, dass abends Party gemacht wird. Los geht's in etwa so: "7.00 Uhr, ich wache auf, muss mich frisch machen, die Treppe runter gehen, meinen Müsli essen". Etwas später trällert die Schülerin dann Weisheiten, wie "Gestern war Donnerstag, heute ist Freitag, wir sind so aufgeregt, wir werden eine Menge Spaß haben, Morgen ist Samstag, danach kommt Sonntag." Kurzum: Song und Video sind SO simpel, dass in den US-Medien in den letzten Tagen immer wieder die Frage aufkam, ob das Ganze tatsächlich ernst gemeint ist oder ob sich jemand einen Scherz erlaubt. Mittlerweile steht fest: der Song ist echt, und Rebecca Black wird bereits als "weiblicher Justin Bieber" gefeiert. Eigentlich könnte sich die 13-Jährige also freuen, doch das Problem ist, dass der Song, der mittlerweile in die 'iTunes Top30' gerutscht ist, eine Hasswelle ausgelöst hat, die ihresgleichen sucht. Die Reaktionen und Kritiken, die das Lied auslöst, sind zum Teil so negativ, dass Rebecca zu einem echten 'Cyber-Mobbing-Opfer' wurde. Kommentare, wie "Der schlechteste Song aller Zeiten. Sogar taube Menschen beschweren sich." oder "Ich hasse deine Stimme. So ätzend, OMG." gehören da noch zu den harmloseren Einträgen, die bei 'You Tube', Twitter und anderen Seiten zu finden sind. Die Schülerin erklärte in einem Interview, dass sie anfangs oft weinen musste, wenn sie Kommentare, wie "Ich hoffe, du gewöhnst dir schnell eine Essstörung an, damit du ein bisschen hübscher wirst." oder "Ich hoffe, du stirbst." gelesen hat. Kein Wunder, die Kleine ist dreizehn und weiß eigenen Angabe zufolge noch gar wie ihr geschieht. Ob sie ein 'One Hit Wonder' bleiben wird, bleibt abzuwarten. Nach dem (wenn auch umstrittenen) Erfolg von 'Friday' ist Blacks erstes Album auf jeden Fall bereits in Arbeit.

- Anzeige -

Mich persönlich erinnert der Song ein wenig Whigfields 'Saturday Night' aus den 90ern. Ähnlich eingängig und ähnlich sinnlos...;-) Wer sich selbst ein Bild davon machen möchte, ob 'Friday' ein neuer Kultsong oder das schlechteste Lied der Welt ist, kann das hier tun: www.facebook.com/HollywoodBlog

Aber Vorsicht: Nervende Ohrwurm-Gefahr!

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur