Reality-Star Courtney Stodden: Dieses Bild zerreißt einem das Herz

EXCLUSIVE: Courtney Stodden carries her "reborn" baby doll, which she says has helped her cope with her recent miscarriage.Courtney lost her unborn child at 13 weeks and recently told Us Weekly: "I got a reborn baby based on the advice of my therapis
Bilder wie dieses, auf denen Courtney Stodden ihre Babypuppe in den Armen wiegt. zerreißen einem das Herz. © Splash News

So versucht Courtney Stodden, über den Verlust ihres Baby hinwegzukommen

US-Reality-Star Courtney Stodden durchlebt derzeit eine extrem schwere Zeit. Die 21-Jährige hat erst Mitte Juli 2016 im vierten Monat ihr Baby verloren. Um den tragischen Verlust zu verarbeiten, hat sich ihr Therapeut eine eher ungewöhnliche Methode ausgedacht.

- Anzeige -

Wie Courtney bereits vor kurzem auf ihrem Instagram-Account in kurzen Videosequenzen zeigte, hat sie sich eine Babypuppe besorgt, ein sogenanntes Real-Life-Baby. Jetzt wurde sie zum ersten Mal gesehen, wie sie ihr künstliches Baby in der Öffentlichkeit spazieren trägt und die Puppe in einem Café in ihren Armen wiegt. Bilder, die einem förmlich das Herz zerreißen, wenn man den Hintergrund kennt.

 "Ich weiß, das mag vielleicht etwas seltsam aussehen, aber mein Therapeut vermutet, dass es mir helfen könnte, meinen Verlust zu verarbeiten", schrieb sie bereits vor kurzem auf ihrer Seite. Dazu postete sie jede Menge Fotos sowie ein Video, das zeigt wie Courtney die Puppe auspackt und mit ihr redet. Sogar eine eigene Geburtsurkunde hat sie bekommen. Darauf sind Gewicht und Größe eingetragen.

Es sind traurige Bilder, die erneut zeigen, dass Courtney an dem schweren Verlust doch enorm zu arbeiten hat. Schon kurz nach der Fehlgeburt sorgte sie im Netz für jede Menge Wirbel, als sie sich eine Glatze rasierte und anschließend im Leo-Bikini für die Kamera posierte.

Diese Geburtsurkunde postete Courtney Stodden.
Diese Geburtsurkunde postete Courtney Stodden.

Für ihre spezielle Art der Trauerbewältigung erntete sie damals einen fiesen Shitstorm. Und dass nicht nur auf Instagram, auch auf den Seiten von 'US Weekly', 'Entertainment Tonight' und Co. häufen sich Kommentare wie "Das ist keine Trauerbewältigung, dass ist reines Sich-In-Szene setzten. Widerlich" oder auch "Erst erfindet sie eine Schwangerschaft und nun das. Und wofür? Für ein paar Schlagzeilen."

Auch jetzt zeigen sich ihre Fans wieder besorgt und fragen sich, ob diese Therapie-Methode wirklich die richtige ist. Diese Frage kann Courtney jedoch nur ganz alleine beantworten. Aber egal, ob es nun einfach ihre eigene Art der Trauerbewältigung ist oder eine reine Selbstvermarktungsshow, ein neuer Start ist der Blondine sicherlich auf jeden Fall zu wünschen.

— ANZEIGE —