Raúl Richter: TV-Comeback ist gewiss

Raúl Richter
Raúl Richter © Cover Media

Raúl Richter (27) deutete an, dass ihn seine Fans in Zukunft wieder im Fernsehen bewundern können.

- Anzeige -

Seid unbesorgt, Leute!

Der 'Gute Zeiten, schlechte Zeiten'-Frauenschwarm starb gestern [24. November] als Dominik Gundlach den Serientod und der Schauspieler betonte auch, dass es für ihn kein Zurück mehr zur beliebten RTL-Sendung geben werde. Doch Existenzängste habe der Star, der neben seinem 'GZSZ'-Engagement auch schon 'Deutschland sucht den Superstar' und 'Let's Dance' moderieren durfte, nicht. "Ich habe mir eine neue Schauspielagentur gesucht und bin auch schon in Gesprächen für weitere Projekte. Ich darf noch nichts Konkretes sagen, nur so viel: Ich werde nicht von der Mattscheibe verschwinden", ließ er seine treuen Fans im Interview mit dem 'OK!'-Magazin wissen.

Weiter betonte er, dass er in Zukunft sehr gerne noch in andere Rollen schlüpfen und nicht nur das Klischeebild des Frauentraums verkörpern möchte: "Einen Bösewicht würde ich aber auch gerne mal geben, nicht immer nur den Sonnyboy. Ich möchte einfach ein möglichst großes Spektrum spielen."

Was bei dem Berliner jetzt erst mal auf dem Plan steht: Urlaub mit den Jungs. Auch gegenüber 'RTL' betonte er, dass ihm - sowie dem Publikum - eine kleine Auszeit gut tun würde. "Ich glaube es ist ganz gut, wenn man mein Gesicht erst einmal nicht sieht. Ich genieße jetzt erst einmal meine Freizeit!“

Ähnlich geheimnisvoll gab er sich auf seiner 'Facebook'-Seite. Dort verabschiedete sich Raúl Richter vorgestern Abend [23. November] als Dominik Gundlach mit den Worten: "Am Abend wird Dominik zum letzten Mal 'lebend' bei GZSZ zu sehen sein".

Cover Media

— ANZEIGE —