Raúl Richter: "Man muss dann halt ran"

Raúl Richter
Raúl Richter © Cover Media

Raúl Richter (27) war ein wenig mulmig zumute, als er bei 'Gute Zeiten, schlechte Zeiten' einen Porno simulieren sollte.

- Anzeige -

Nicht so leicht

Der Schauspieler ('Alarm für Cobra 11') stand vor einer ziemlichen Herausforderung: Sein Seriencharakter Dominik ließ sich bei 'GZSZ' auf einen Porno ein, um seiner Flamme Elena, die von Elena García Gerlach gespielt wird, zu helfen. Die junge Frau hat aus Geldnöten zugestimmt, bei einem Sexfilm mitzumachen, hat aber in letzter Sekunde Skrupel und bittet ihren Freund, als Partner zu fungieren. Die beiden 'GZSZ'-Stars mussten bei den Dreharbeiten viel Haut zeigen, was eine Herausforderung war: "Es ist nicht so leicht, vor dem ganzen Team zu performen. Alles war sehr, sehr freizügig. Man kann nicht viel verdecken, und dann muss man dann halt mal ran", erklärte Raúl Richter in einem Statement von RTL. Aber der Berliner zeigte Verständnis für seine Serienfigur: "Dominik macht das ja letztendlich auch nur, weil er schon ein bisschen verschossen in Elena ist. Er merkt, dass da schon ein paar mehr Gefühle aufkommen, als nur bei einer Affäre."

Die neue Freizügigkeit bei der beliebten Serie scheint aber andere Schauspieler nicht abzuschrecken. So gab unlängst Ricardo Richter (25), der Bruder von Raúl, sein Debüt bei 'GZSZ'. Es war zwar nur ein kurzer Gastauftritt, doch der jüngere Richter-Spross hätte Lust auf mehr: "Tendenziell könnte ich mir schon vorstellen, auch mehr vor der Kamera zu machen, wenn sich der richtige Zeitpunkt ergibt - gerne auch mit Raul, es wäre auf jeden Fall sehr lustig", schwärmte der Newcomer ebenfalls gegenüber RTL. Einen Porno-Dreh wird der Bruder von Raúl Richter dabei aber sicherlich nicht im Sinn haben.

© Cover Media

— ANZEIGE —