Raubüberfall auf Kim Kardashian: Millionenbeute

Raubüberfall auf Kim Kardashian: Millionenbeute
Kim Kardashian wurde in Paris überfallen © Ovidiu Hrubaru / Shutterstock.com, SpotOn
- Anzeige -

Juwelen gestohlen

Kim Kardashian West (35) ist in Paris in ihrem Hotelzimmer ausgeraubt worden, zwei Männer, die als Polizisten verkleidet waren, bedrohten die 35-Jährige mit Waffen, zitierte CNN aus einem Statement der Sprecherin von Kardashian. Jetzt scheint auch klar zu sein, dass die Täter eine Millionenbeute gemacht haben: Sie sollen die Juwelen des Reality-TV-Stars gestohlen haben, im Wert von mehreren Millionen Euro. Das berichtet die BBC unter Berufung auf die Polizei.

Kardashian stehe unter Schock, sei aber körperlich unversehrt, heißt es. Ihr Ehemann, Rapper Kanye West (39), brach wegen des Vorfalls sein Konzert in New York ab. Die beiden Kinder des Paares, North (3) und Saint (9 Monate), sollen laut "People" während des Überfalls nicht in dem Hotelzimmer gewesen sein.

Kardashian West hält sich momentan in der französischen Hauptstadt auf, um die Paris Fashion Week zu besuchen. Mit ihr sind dort auch ihre Mutter, Kris Jenner (60), und ihre Schwestern, Kourtney Kardashian (37) und Kendall Jenner (20).

spot on news

— ANZEIGE —