Rapper Mystikal der Vergewaltigung beschuldigt

Rapper Mystikal der Vergewaltigung beschuldigt
Auf dem Höhepunkt seines Erfolges: Rapper Mystikal im Jahr 2000 bei den Radio Music Awards in Las Vegas © Featureflash / ImageCollect.com, SpotOn

Es ist nicht das erste Mal

In Deutschland ist Mystikal (46) noch vielen Hip-Hop-Fans für seine großen Hits "Shake Ya Ass" und "Danger (Been So Long)" aus dem Jahr 2000 ein Begriff. Nun hat der US-Rapper wieder für Schlagzeilen gesorgt. Allerdings für weniger erfreuliche. Der 46-Jährige wurde wegen einer angeblichen Vergewaltigung verhaftet. Wie das Promi-Portal "TMZ" berichtet, erließ die Polizei von Shreveport im US-Bundesstaat Louisiana vergangene Woche Haftbefehl gegen Mystikal.

Nachdem die Beamten ihn zunächst nicht ausfindig machen konnten, stellte sich Michael Ernest Tyler, so der bürgerliche Name von Mystikal, am Montag nun selbst im Caddo Parish, Louisiana, der Polizei. Er wurde direkt in Arrest genommen. Der Vorwurf: eine sexuelle Straftat ersten Grades.

Mystikal saß bereits wegen Vergewaltigung im Knast

Die Beschuldigungen stammen laut "TMZ" bereits aus dem Jahr 2016. Damals soll sich Mystikal an einer Frau in einem Casino, in dem er einen Auftritt hatte, sexuell vergangen haben. Die Details zu diesem Vorfall seien jedoch bisher noch äußerst dürftig. Ein enger Vertrauter von Mystikal sagte dem Promi-Portal, die Vorwürfe seien komplett erlogen, deshalb wolle der Dirty-South-Rapper auf unschuldig plädieren. Seine Kaution wurde auf zwei Millionen US-Dollar festgesetzt.

Mystikal ist wegen einer solchen Straftat nicht das erste Mal angeklagt. Bereits im Jahr 2004 wurde er wegen Vergewaltigung zu einer sechsjährigen Haftstrafe verurteilt. Seit Januar 2010 ist er wieder auf freiem Fuß. Das könnte sich nun wieder ändern...

spot on news