,Rammstein' begeistert über Ländergrezen hinweg

Frontmann und Vokalist der Band ,Rammstein' Till Lindemann
Frontmann und Vokalist von ,Rammstein' Till Lindemann bei einem Auftritt in Dänemark © picture alliance / CITYPRESS24, CITYPRESS24

Sie sind erfolgreicher denn je

‚Sehnsucht‘, das zweite Album von ‚Rammstein‘, erreichte in den deutschen Charts den ersten Platz. Dadurch zogen auch die Verkaufszahlen der ersten Langspielplatte ‚Herzeleid‘ an und brachten sie bis auf Rang sechs. Für weltweite Aufmerksamkeit sorgte, dass der Regisseur David Lynch die Songs ‚Rammstein‘ und ‚Heirate mich‘ in seinem Film ‚Lost Highway‘ von 1997 verwendete. Daraufhin absolvierten ‚Rammstein‘ auch in den USA Konzerte.

- Anzeige -

Im August 1998 spielte die Band zwei Konzerte in der Wuhlheide in Berlin, wobei die Ton- und Videoaufnahmen für die CD und den Film ‚Live aus Berlin‘ entstanden. Das nächste Studioalbum war ‚Mutter’, kam im April 2001 heraus und stieg auf Platz eins in den deutschen Charts. Bis zum Oktober 2009 folgten die Langspielplatten ‚Reise, Reise‘, ‚Rosenrot‘ und ‚Liebe ist für alle da‘, die alle den Spitzenplatz der deutschen Hitparaden einnehmen konnten. ‚Liebe ist für alle da‘ konnte zudem mit Rang 13 die beste Platzierung von ‚Rammstein in den US-amerikanischen Charts erreichen.

Auf dem Tonträger war auch die Single ‚Pussy‘ enthalten, die zu ‚Rammsteins‘ erster Nummer eins in den deutschen Single-Charts wurde. Mit über neun Millionen verkauften Tonträgern zählt die Band zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Musik-Acts der Gegenwart und kann trotz der Sprachbarriere auch im Ausland große Erfolge feiern.

— ANZEIGE —