Rafael Van der Vaarts Fans ätzen gegen Sabia Boulahrouz

Rafael van der Vaart Sabia Boulahrouz
Eigentlich wollte HSV-Kicker Rafael van der Vaart seiner Liebsten Sabia Boulahrouz nur zum Geburtstag gratulieren...

Hass-Kommentare auf Facebook

Eigentlich wollte Rafael van der Vaart seiner Liebsten Sabia Boulahrouz nur zum Geburtstag gratulieren. Mit einem süßen Schnappschuss auf 'Facebook' und den Worten "Happy birthday. Love you!". Doch mit dem vermeintlich harmlosen Gruß hat der Kicker den Hass seiner Fans auf sich gezogen. "Wie kann man als Verlierer nur so lächeln? Sorry Rafael, war mal ein riesen Fan von dir aber bei deinen Leistungen wäre es mir lieber, wenn du für den HSV nicht mehr spielst", schreibt ein User.

- Anzeige -

Grund für die harten Worte seiner Anhänger: Rafaels Hamburger Sportverein kassiert derzeit eine Pleite nach der nächsten, kämpft gegen den Abstieg in die zweite Bundesliga. "Hör auf so eine Sch**** zu posten und reiß' dir endlich mal den A**** auf. Millionen kassieren und nichts dafür tun. HEUCHLER!!!", kritisiert ein Fan.

Schnell ist auch ein anderer Sündenbock für die miese Leistung gefunden: Sabia! "Sorry Raffa, aber mit ihr kam der Untergang", ätzt ein Facebook-Nutzer gegen die 36-Jährige. "Sie verkauft alle privaten Dinge an die 'Bunte', um in der Öffentlichkeit zu stehen. Du merkst leider nicht, was für eine Krähe sie ist. Sie ist einer der Hauptgründe für deine sportliche Leistung.“ Noch drastischer ist folgender Kommentar: "Sabia ist schuld am HSV-Abstieg - meiner Meinung nach ein Mistst***."

Schnell driftet die Diskussion vom sportlichen Aspekt ab und wendet sich ganz gezielt gegen Sabia. Die ist bei vielen HSV-Anhängern alles andere als beliebt - ganz im Gegensatz zu Rafaels Ex-Frau Sylvie Meis. "Der Mensch sollte sich schämen, Sylvie für so 'ne Britsche zu verlassen", bezieht eine Userin Stellung.

"Beruflicher Misserfolg soll das private Glück nicht trüben"

Doch es gibt auch jene Fans, die sich vor Rafael stellen. "RAFA, scheiß' auf die HATER! LEBE DEIN LEBEN!", schlägt sich einer auf die Seite seines Idols. "Happy Birthday, feiert schön, denn wenn ein Mensch glücklich ist, ist er auch am ehesten in der Lage, volle Leistung zu bringen!", gibt ein anderer Facebook-Nutzer zu bedenken.

Eine Userin bringt es schließlich auf den Punkt: "Sorry Leute, aber eure Kommentare sind ja echt unterste Schublade! Ich find's auch traurig, wie es mit dem HSV zur Zeit läuft. Aber deshalb Raffa hier schon fast zu beleidigen, ist sowas von niveaulos! Beruflicher Misserfolg soll das private Glück nicht trüben. Und nur weil's beruflich nicht läuft, heißt das nicht, dass man privat nicht darf glücklich sein!"

Foto: Facebook/ Rafael van der Vaart

— ANZEIGE —