Rafael van der Vaart und Sabia Boulahrouz: Es wird ein Mädchen

Rafael van der Vaart und Sabia Boulahrouz Rafael van der Vaart und Sabia Boulahrouz erwarten ein Mädchen

Sylvie erfuhr es von Söhnchen Damian

Das Geheimnis um das Baby von HSV-Kicker Rafael van der Vaart und Sabia Boulahrouz ist keins mehr: Die 35-Jährige bekommt eine Tochter. Das bestätigte sie jetzt selbst in der 'Bild'-Zeitung. "Wir haben gerade die 100-prozentige Bestätigung vom Arzt bekommen, dass wir ein Mädchen kriegen. Ein kleines Mädchen war Rafaels großer Wunsch."

— ANZEIGE —

Zuvor hatte ein Insider der Zeitschrift 'Closer' gesteckt, dass auch Rafaels Eltern schon im Bilde seien. Am Montag, den 11. November hätten sie es ihnen im Amsterdamer Luxus-Hotel 'Okura' beim Dinner erzählt, will er erfahren haben.

Und wie erfuhr es Sylvie? Offenbar nicht so direkt wie Rafaels Eltern. Angeblich hat Söhnchen Damian seiner Mama die Nachricht überbracht, dass er eine Halbschwester bekommt. Wieder einmal spielte der Kleine den Boten für die Patchwork-Familie, denn schon als Sabia schwanger wurde, schickte sie angeblich den Siebenjährigen vor, um es Sylvie zu sagen. Damals bereuten Rafael und Sabia diese Entscheidung.

Sylvie soll die Info scheinbar gefasst aufgenommen haben. Einem Freund vertraute sie an, sie sei froh, "dass es kein Junge wird. Sonst hätte Damian womöglich noch Konkurrenz bekommen. Sabia weiß doch, wie sie ihre Karten ausspielen muss. So bleibt Damian immer Rafaels einziger Sohn."

Wie die 'Closer' weiter berichtet, wollen sich Sabia und Rafael am 2. Januar 2014 das Jawort geben - ein Jahr nach der verhängnisvollen Silvesternacht, in der die Liebe zwischen Sylvie und Rafael endgültig zerbrach.

Foto: Imago

Bildquelle: Imago Sportfotodienst
— ANZEIGE —