Rafael van der Vaart: Training soll ihm bei der Trauer helfen

Rafael van der Vaart: Das Training soll helfen
So bewältigt er die Fehlgeburt © dpa bildfunk

„Ich denke, dass mir das Training mit der Mannschaft gut tun wird"

Es ist gerade einmal vier Tage her, dass Sabia Boulahrouz und Rafael van der Vaart ihre kleine Tochter verloren haben. Das Mädchen, das eigentlich ihre Liebe krönen sollte, wurde nach nur 19 Wochen Schwangerschaft aufgrund eines Risses in der Fruchtblase still geboren. Doch so unvorstellbar schwer dieser Verlust auch wiegen mag, so versucht vor allem Rafael so langsam wieder etwas Normalität in ihr Leben zu bekommen.

- Anzeige -

Nachdem der 30-Jährige bis auf Weiteres alle Spiele seines Fußball-Clubs abgesagt hatte, um seiner Freundin Sabia in dieser schweren Zeit beistehen zu können, hat er das Training jetzt wieder aufgenommen. „Ich denke, dass mir das Training mit der Mannschaft gut tun wird, um auch wieder auf andere Gedanken zu kommen“, so Rafael van der Vaart auf der Homepage des ‚HSV‘.

Bleibt zu hoffen, dass der Ex-Mann von Sylvie Meis im Fußball-Training die Kraft findet, die er jetzt braucht, und dass das Paar bald wieder in den Alltag zurückfinden wird. Bis dahin stehen Rafael und Sabia Familie und Freunde zur Seite, die sicherlich ihr Möglichstes tun werden, damit die beiden den Tod ihrer Tochter verarbeiten können.

Bildquelle: dpa

— ANZEIGE —