Rafael van der Vaart spricht erstmals über private Probleme

Rafael van der Vaart spricht
Erstmals spricht Rafael van der Vaart nach der Trennung von Sylvie über private Probleme. © dpa, Ali Haider

"Die privaten Probleme waren ein Grund, dass ich nachgelassen habe"

Sie saß bei unzähligen seiner Fußballspiele auf der Tribüne und feuerte ihn an. Auf seinen Schuhen stand ihr Name: Eigentlich schien es, als sei Sylvie van der Vaart für ihren Noch-Ehemann Rafael immer eine große Unterstützung bei seinen Einsätzen auf dem Rasen gewesen. Doch offenbar war auch schon in der letzten Zeit vor der überraschenden Trennung des Glamourpaares eher das Gegenteil der Fall. Denn glaubt man Rafael van der Vaart, dann hat es offenbar hinter den Kulissen schon länger gekriselt.

- Anzeige -

Der HSV-Kicker hat jetzt erstmals öffentlich über seine privaten Probleme gesprochen. "Ich bin ganz und gar nicht mit mir zufrieden, kann es viel besser, muss deutlich mehr bringen", sagte er der 'Bild' in Hinblick auf seine bisherige Leistung auf dem Platz. Und legt nach: "Das lange Hotelleben und die privaten Probleme waren auch ein Grund, dass ich nachgelassen habe. Jetzt will ich angreifen", so Rafael, der nach Angaben des Blattes äußerst entspannt wirkte.

Auch Sylvies beste Freundin hat sich von ihrem Fußballer-Mann getrennt

Sylvie van der Vaart und Sabia Boulahrouz
Auch bei Sylvie van der Vaarts bester Freundin Sabia Boulahrouz ist die Ehe am Ende. © dpa, Marcus Brandt

Während der 29-Jährige aus der Trennung offenbar sogar neue Kraft schöpft, äußert sich Sylvie noch nicht zum Beziehungs-Aus. Doch die Worte ihres Noch-Ehemannes dürften kaum spurlos an ihr vorüber gehen. Noch immer ist unklar, was wirklich in der Silvesternacht passiert ist. Rafael soll Sylvie angeblich geschubst oder sogar geschlagen haben. Auch für seinen Bruder Fernando ist die Sache ein Rätsel. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass er zugeschlagen hat. Das kann nicht sein. So ist er überhaupt nicht", sagte er im 'RTL Boulevard'-Interview.

Während Rafael den HSV als seine Ersatzfamilie bezeichnet, dürfte Sylvie vor allem Trost bei ihrer Freundin Sabia Boulahrouz finden. Wie jetzt bekannt wurde, hat auch sie sich von ihrem Fußball-Mann getrennt. "Es stimmt. Unsere Ehe existiert nicht mehr. Khalid und ich haben einfach auf Dauer nicht zueinander gepasst. Die Mentalitäten waren einfach zu unterschiedlich. Wir sind noch nicht geschieden", sagte sie der 'Bild'.

Kein Wunder also, dass Sylvie und Sabie gerade genau wissen, wie es der anderen geht.

Bilderquelle: dpa

— ANZEIGE —