Radost Bokel: Kein Rosenkrieg, kein Streit

Radost Bokel: Scheidung nach sechs Jahren
Radost Bokel: Nach sechs Jahren Ehe ist sie nun wieder Single © imago/Future Image, imago stock&people

Alles aus bei Radost Bokel und Tyler Woods. Nachs sechs Jahren Ehe verkündet das Paar nun in der 'Bild'-Zeitung seine Trennung. Einen Rosenkrieg soll es ihrem gemeinsamen Sohn zuliebe aber nicht geben.

- Anzeige -

Scheidung nach sechs Jahren

"Kein Rosenkrieg. Kein Streit. Wir haben uns einfach auseinandergelebt. Mehr nicht", so fasst der ehemalige Kinderstar ('Momo') die Scheidung nach sechs Jahren Ehe zusammen.

2008 zog das verliebte Paar gemeinsam nach North Carolina, USA, im Folgejahr wurde Sohnemann TJ geboren. Ihm zuliebe bleiben Radost und Tyler auch Freunde, der Kleine lebt bei seiner Mama. "Wir skypen viel. Allein schon wegen TJ", erzählte die Künstlerin.

Trotz ihres Umzugs in die USA war Radost Bokel in Deutschland nie von der Bildfläche verschwunden: Sie arbeitete weiter als Schauspielerin, war unter anderem im 'Tatort', bei 'Der Fahnder' und von 2007 bis 2011 in 'Der Staatsanwalt' zu sehen. 2012 ging sie für RTL in den Dschungel und kam immerhin auf den 7. Platz.

Ein Jahr später entblätterte sie sich für den 'Playboy'. Im Interview mit dem Männermagazin verriet sie damals auch, auf welchen Typ Mann sie steht, ohne direkt über Taylor zu sprechen:

"Er muss sehr charmant und witzig sein. Und vor allem darf er kein Weichei sein. Das ist das Paradoxe: Man will einen starken Mann, der einen beschützt, aber auch eine weiche Seite hat."

Die Zukunft wird Radost Bokel hoffentlich genau so einen Mann in die Arme treiben.

Bildquelle: Imago

Cover Media

— ANZEIGE —