Rachel Zoe wollte lieber ein Mädchen

Rachel Zoe mit Kind
Designerin Rachel Zoe hat ihren Sohn auf dem Arm © Credit: (Mandatory): Beiny/Slater/WENN.com, RAK/ZO6

Designerin weinte deswegen wochenlang

Seit knapp einem halben Jahr ist Rachel Zoe Mutter eines Sohnes. Der kleine Racker ist unglaublich süß und vor allem gesund. Doch anstatt sich darüber zu freuen, beklagt die 40-Jährige das Geschlecht ihres Kindes.

- Anzeige -

Im Rahmen ihrer neuen TV-Show "The Rachel Zoe Project" verriet die Stylistin jetzt, dass sie sich viel lieber ein Mädchen gewünscht hätte: Als ich herausfand, dass ich einen Sohn bekomme, habe ich eine Woche nur geweint, oder zwei, vielleicht auch drei".

Im Interview erzählte sie, dass sie immer den Plan hatte, irgendwann mal ein kleines Mädchen zu bekommen, mit der sie shoppen gehen und die sie von oben bis unten schick einkleiden kann. Als dieser Traum zerplatzte, brach für sie zunächst eine Welt zusammen. Doch zum Glück sieht die Trendsetterin das Ganze heute etwas gelassener: Ich war bis zu dem Moment seiner Geburt nicht bereit für ein Kind, aber in der Sekunde, als er geboren wurde, dachte ich: 'Wie konnte ich bisher ohne dieses Kind leben?'.

Außerdem habe sie entdeckt, dass es auch für Jungs ganz süße Babymode gibt. Sehr zum Leid ihres Mannes Rodger Berman, der Zoe deutlich zu verstehen gab, dass ihr Kind keine Puppe ist. Das sieht die Designerin anders und entschied sich kurzerhand an einer Modelinie für Kinder zu arbeiten: Ich sage euch, in meiner Kollektion wird es jede Menge Kleidungsstücke für Jungs geben.

(Bildquelle: Splash)

— ANZEIGE —