Hollywood Blog by Jessica Mazur

Rachel Zoe: Perfekt inszenierte Spielplatz-Idylle für die Paparazzi

Rachel Zoe: Perfekt inszenierte Spielplatz-Idylle für die Paparazzi
Rachel Zoe: Perfekt inszenierte Spielplatz-Idylle für die Paparazzi © Bildquelle: Splash

von Jessica Mazur

Ich muss sagen, als Mutter in Hollywood kann man schnell ein schlechtes Gewissen bekommen. Schließlich sind die Boulevardblätter jede Woche voll mit Fotos von Stars und Sternchen, die mit ihren Kids am Strand oder im Park spielen. In den meisten Fällen strahlen die Promis dabei nicht nur über beide Ohren, sondern sind auch noch tiptop gestylt. Da kommt schnell die Frage auf: Wie machen die das bloß? Hat der Tag eines Promis mehr Stunden, als der von uns Normalos? Viele dieser Celebrities haben eine eigene TV-Show, ihre eigene Klamottenkollektion und bringen ganz nebenbei noch ein paar Bücher auf den Markt. Trotzdem finden sie die Zeit, tiefenentspannt mit ihren Kids im Park herumzutollen. Sind das alles Super-Women? Nein, sind sie nicht, aber mit Hilfe der Paparazzi tun sie gerne so als ob...

- Anzeige -

Nehmen wir zum Beispiel Rachel Zoe, die sich selbst als Stylistin, Schriftstellerin und Designerin beschreibt. Zoe hat ihre eigene Reality Show, verkauft ihre Kollektionen auf QVC und kleidet ganz nebenbei die Stars für Red-Carpet-Events ein. Ein voller Terminplan also. Trotzdem vergeht kaum eine Woche, in der nicht Fotos von Rachel und ihrem Sohn Skyler auftauchen, die zusammen im Park "Quality Time" verbringen. Oder tut sie vielleicht nur so? Eine Freundin von mir hat nämlich am vergangenen Samstag auf dem Coldwater-Canyon-Spielplatz in Beverly Hills live miterlebt, wie so ein Parkbesuch von Rachel Zoe und Sykler aussieht. Die beiden (plus Nanny, die sich aber gekonnt im Hintergrund hielt) hatten kaum geparkt, da trudelten auch schon was für ein Zufall - die Paparazzi ein.

Danach ging alles ganz schnell. Rachel - im langen schwarzen Kleid, mit Hut, Sonnenbrille, Mega-Klunker und High Heels (was man eben so trägt in der Sandkiste...) schnappte sich ihren ebenfalls gut gestylten Sohn und steckte ihn in die Schaukel. Sie rutschte einmal mit ihm, ließ ihn kurz über die Wiese laufen und schwupps, waren die beiden auch schon wieder weg. Zoe´s  Spielplatz-Outing dauerte meiner Freundin zufolge keine 10 Minuten. Gelohnt hat es sich aber trotzdem. Zumindest für Zoe! Einen Tag später konnte man die Fotos von "Rachels und Skylers Tag (! haha) im Park" nämlich auf zahlreichen amerikanischen Promiseiten bewundern.

Nun will ich gar nicht behaupten, dass jeder Parkbesuch eines Promis inszeniert ist. Aber Rachel Zoe ist ganz sicher nicht die einzige, die die Paparazzi nutzt, um ein gewisses Image an die Öffentlichkeit zu transportieren. Und ein süßer Promi-Sprössling zieht schließlich immer in Hollywood... Und was lernen wir daraus? Richtig: Manchmal lautet die Antwort auf die Frage "Wie machen die Stars das bloß?" ganz einfach: "Die machen gar nicht. Die tun nur so!"

Viele Grüße aus Lalaland sendet

Jessica Mazur

Rachel Zoe: Perfekt inszenierte Spielplatz-Idylle für die Paparazzi
© Bild: Jessica Mazur