Rachel McAdams schlief mit dem Messer in der Hand

Rachel McAdams schlief mit dem Messer in der Hand
Rachel McAdams © Cover Media

Rachel McAdams (36) weiß, was Angst bedeutet.

- Anzeige -

Horrornacht in Costa Rica

Mit gerademal 18 Jahren beschloss die schöne Schauspielerin ('Alles eine Frage der Zeit'), die Welt zu erobern: Sie packte ihren Rucksack und ging reisen. Dabei erlebte sie einige wunderschöne Momente, von ihrem schrecklichsten berichtete sie dem britischen Magazin 'Stylist'. In Costa Rica angekommen musste sie feststellen, dass das Hotel, das sie gebucht hatte, abgebrannt war. Einheimische stellten ihr eine andere Unterkunft zur Verfügung, in der Rachel eine wahre Nacht des Horrors erlebte!

"Die ganze Nacht hämmerten irgendwelche Typen gegen meine Tür", erinnerte sich die Künstlerin mit einem Schaudern zurück. "Ich habe mit meinem Taschenmesser in der Hand geschlafen und schwor mir, am nächsten Tag abzureisen."

Doch keiner von den hämmernden Jungs wagte es, die Türe tatsächlich zu öffnen und so kam Rachel McAdams mit einem Schrecken davon. Als die Sonne aufging, sah die Welt schon wieder ganz anders aus und Rachel blieb noch eine Weile. Trotzdem: Solo reisen war eine echte Herausforderung für den Star.

"Ich hatte Panik und war einsam. Darüber habe ich noch nie gesprochen …", gestand Rachel McAdams ein. "Du siehst unglaubliche Dinge, aber du kannst sie mit niemandem teilen. Aber ich habe einiges an Mut dazu gewonnen, es war also doch eines der besten Dinge, die ich jemals getan habe. Ich habe gelernt, dass ich mit sehr wenig überleben kann."

Cover Media

— ANZEIGE —