Rachel Bilson: Kinder sollen nicht hungern müssen

Rachel Bilson: Kinder sollen nicht hungern müssen
Rachel Bilson © Cover Media

Rachel Bilson (34) macht sich für hungernde Kinder in den USA stark.

- Anzeige -

Gesellschaftliche Katastrophe

Die Schauspielerin ('O.C., California'), die im Oktober 2014 zusammen mit ihrem Verlobten Hayden Christensen (34, 'Das Haus am Meer') die kleine Briar Rose bekam, wurde von der Organisation 'Share Our Strength's No Kid Hungry Champions' am 14. Oktober in Beverly Hills beim No Kid Hungry Dinner für ihren Einsatz geehrt. Die TV-Darstellerin wandte sich in ihrer Dankesrede an das Publikum: "Ich bin noch eine neue Mama. Sie ist fast ein Jahr alt, aber man fühlt sich wie eine Mama für alle Kinder", wurde Rachel von 'Variety' zitiert. "Wenn man herausfindet, dass so viele Kinder hungrig sind, ist das nicht okay. Wenn Kinder einen vollen Magen haben, sind sie in der Lage zu lernen und den großen Traum zu träumen. Sie können wichtige Dinge tun und damit unser Land formen. Ich bin so froh, dass ich Teil dieser Organisation bin."

Für die stolze Mama ist es ein Unding, dass in den USA Kinder hungrig zur Schule müssen und ihnen damit die Fähigkeit genommen wird, sich voll zu konzentrieren. "Es ist eine kleine Sache, die schnell übersehen wird, aber die so wichtig ist", erklärte der Serienstar gegenüber 'E! News' die Arbeit der Organisation. "Kinder, die hungrig zur Schule gehen, können die Informationen nicht so gut aufnehmen und sie bekommen deshalb nicht so eine gut Ausbildung. Man versucht diesen Kindern mit diesen Programmen zu helfen, durch die sie Mahlzeiten bekommen und dann ihre Ziele erreichen können, denn sie sind gut ernährt und sie können sich dann besser konzentrieren."

Rachel Bilson braucht sich zum Glück keine Sorgen um Briar Rose machen, denn diese entwickle sich sehr gut, wie sie 'Us Weekly' verriet: "Ihr geht es gut. Sie ist ein schlaues kleines Mädchen und sehr aktiv."

Cover Media

— ANZEIGE —