R'n'B-Star Fantasia Barrino hatte eine Abtreibung

R'n'B-Star Fantasia Barrino hatte eine Abtreibung
© Getty Images, Michael Loccisano

Vor dem Selbstmordversuch

Drei Monate nach dem Selbstmordversuch von R’n’B-Star Fantasia Barrino ist jetzt ein dramatisches Detail ans Licht gekommen: Die Sängerin hatte kurze Zeit bevor sie eine Überdosis Aspirin und Schlafmittel einnahm, eine Abtreibung. Das will ‚Radaronline’ aus sicherer Quelle erfahren haben. Vater des ungeborenen Kindes war ihr damaliger, verheirateter Lover Antwaun Cook.

- Anzeige -

Über den tatsächlichen Grund ihres Selbstmordversuchs kann man nur spekulieren, aber offensichtlich hatte ihr schwieriges Verhältnis zu Cook etwas mit der Verzweiflungstat zu tun. Nach der Abtreibung bekam die Sängerin eine Klageschrift von Gericht, in der es hieß, sie habe mit Cook ein Sextape gedreht, welches zum Scheitern seiner Ehe führte.

R'n'B-Star Fantasia Barrino hatte eine Abtreibung
© Mandatory Credit: WENN.com, BSA/ZOJ

Vor Gericht sagte Fantasia dem Bericht zufolge aus, elf Monate eine Affäre mit Cook gehabt zu haben. Er habe ihr allerdings weisgemacht, von seiner Frau getrennt zu leben.

Von den Folgen ihres Selbstmordversuchs hat sich Fantasia mitterweile erholt. „Ich bin dankbar, dass ich noch hier bin“, sagte sie und versichert, sich jetzt nur noch um ihre kleine Tochter Zion (9) kümmern zu wollen.

(Fotos: Wenn/Getty Images)

— ANZEIGE —