Quentin Tarantino nimmt seinen Stern ernst

Quentin Tarantino nimmt seinen Stern ernst
Quentin Tarantino © Cover Media

Quentin Tarantino (52) weiß noch genau, wann er zum ersten Mal den Hollywood Walk of Fame betreten hat.

- Anzeige -

Hollywood Walk of Fame

Seit gestern [21. Dezember] ist dort nun ein Stern mit seinem Namen darauf eingelassen: Der Kultregisseur ('Kill Bill') ist der 2569. Star, dem diese Ehre zuteil wurde.

Sein Kollege und Freund Samuel L. Jackson, der am selben Tag seinen 67. Geburtstag feierte, hielt die Laudatio auf Quentin und ließ keinen Zweifel daran: Dieser Mann gehört zu den ganz Großen.

"Es gibt nicht viele Menschen in diesem Business, die das Filmemachen noch auf die Art und Weise sehen, wie Quentin es tut - in all seiner Reinheit."

Als Tarantino dann auf das Podium trat, um seinen Stern in Empfang zu nehmen, war er sichtlich bewegt. "Wow, das heißt wohl, ich bin einer von den Großen", begann er seine Dankesrede ungläubig. "Das erste Mal, dass ich auf diesem Bürgersteig lief, war, um 'James Bond 007: Diamantenfieber' zu gucken - ich stand genau hier. Ich nehme es ernst, dass ich ein Teil dieser Gesellschaft bin, ein Teil dieser Stadt. Ich bin überglücklich, einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame zu haben, gemeinsam mit all den anderen Leuten, die einen wundervollen Job geleistet haben."

Nicht nur Samuel L. Jackson war vor Ort, um Quentin Tarantino zu feiern: Jennifer Jason Leigh, Tim Roth, Walton Goggins, Pam Grier, Demián Bichir und Craig Stark ließen ihren Kollegen ebenfalls hochleben.

Der Filmemacher ist nicht grundlos so beliebt: Er erschafft in regelmäßigen Abständen wahre Kultfilme, 'Pulp Fiction', 'Inglourious Basterds' und 'Django Unchained' gehören dazu. Am 28. Januar startet der Western 'The Hateful Eight' im Kino, Quentin Tarantinos nächster Geniestreich.

Cover Media

— ANZEIGE —