Queen Elizabeth: Leibwächter festgenommen

Queen Elizabeth: Leibwächter festgenommen
Ein Leibwächter der Queen wurde wegen Vergewaltigung eines 13-jährigen Mädchens festgenommen

Angebliche Vergewaltigung eines Mädchens

Ein unglaublicher Skandal erschüttert den Buckingham-Palast. Die britische Polizei nahm einen Leibgardisten der Queen fest. Der ungeheuerliche Vorwurf: Der 37-jährige soll ein 13-jähriges Mädchen vergewaltigt haben. Zusammen mit seiner Frau, einer 44-jährigen Grundschullehrerin, soll er im Januar dieses Jahres das Mädchen mehrfach grausam zum Sex gezwungen haben. Die Tat, die in dem Haus des Ehepaares auf dem Grundstück von Windsor Castle verübt wurde, haben die beidem sogar auf Video festgehalten, wie die britische ‚Sun’ berichtet.

- Anzeige -

Beamte einer Spezialeinheit seien dem Ehepaar auf die Spur gekommen, nachdem ein Kinderpornoring in London gesprengt und sichergestelltes Material ausgewertet wurde. Dabei entdeckten sie auch den auf einschlägigen Internet-Seiten verbreiteten Clip. Die Beamten konnten daraufhin den Leibwächter von Queen Elizabeth II. identifizieren und ihn und seine Ehefrau festnehmen. In dem Haus der beiden wurden sogar noch weitere Computerdateien und Alben sichergestellt, die kinderpornographisches Material enthalten sollen.

Der royale Leibgardist gehört dem königlichen Kavallerieregiment an und war vor dem Buckingham Palast, Schloss Windsor und dem St. James’s Palace eingeteilt. Außerdem war er in den Combermere Barracks in Windsor stationiert, wo Prinz William und sein Bruder Harry ihre militärische Ausbildung begonnen hatten. Von Queen Elizabeth II. gibt es zu dem schrecklichen Verbrechen bisher noch keine offizielle Erklärung.

(Bildquelle: dpa)

— ANZEIGE —