Prügelvorwürfe und Rausschmiss: Jetzt spricht Benjamin Boyce

Benjamin Boyce nach seiner Rückkehr
Sollten die Vorwürfe stimmen, dürften sich die Comebackpläne von Benjamin Boyce in Luft auflösen

Benjamin Boyce spricht über die Vorwürfe

Benjamin Boyce ist nach den Prügelvorwürfen seiner Freundin Mareike und dem Rausschmiss aus der Dschungel-Show zurück in Deutschland. Der Ex-'Caught In The Act'-Star landete allein am Frankfurter Flughafen. Mareike blieb zunächst auf eigenen Wunsch in Australien und landete erst einen Tag nach Benjamin Boyce wieder in Deutschland.

- Anzeige -

Was genau im Zimmer des Luxus-Hotels Versace zwischen den beiden vorgefallen ist, ist noch unklar. Benjamin selbst bestreitet am Flughafen die angeblichen Handgreiflichkeiten. "Ich habe niemanden verprügelt oder geschlagen", sagt er im RTL-Interview. "Ich habe Streit gehabt mit meiner Freundin. Sie ist auf ein anderes Zimmer gegangen." Mehr möchte er nicht erzählen, ohne zuvor mit seiner Freundin gesprochen zu haben.

Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zum Samstag. Auch Alkohol soll dabei im Spiel gewesen sein. Nach dem Streit im Hotelzimmer wurde die Lebensgefährtin des Sängers angeblich von der Hotel-Security an einen sicheren und geheimen Ort gebracht.

RTL hatte anschließend in einem Statement erklärt: "Wir sind darüber informiert, dass es zwischen Benjamin Boyce und seiner Freundin im Hotel offensichtlich einen Vorfall gab. Was genau passiert ist, wissen wir nicht, da kein Mitarbeiter von RTL und der Produktionsfirma dabei war.“

Für Benjamin Boyce bedeuten diese Vorwürfe den Ausschluss aus der Dschungel-Show. "Bis der Vorfall abschließend geklärt ist, wird Benjamin Boyce nicht mehr Teil der Show sein. Auch in unserer Dschungelsendung 'Das große Wiedersehen' ist er nicht zu Gast", so RTL weiter. Seine Freundin soll bislang keine Anzeige erstattet haben.

Benjamin Boyce und Mareike hatten sich vor zwei Jahren bei einem Konzert des Ex-Boygroup-Stars kennengelernt.

Bildquelle: RTL

— ANZEIGE —