Hollywood Blog by Jessica Mazur

Promis zerfleischen sich bei Twitter

Promis zerfleischen sich bei Twitter
Promis zerfleischen sich bei Twitter

von Jessica Mazur

In LA-LA-Land sind die Celebrities los! Stars und Sternchen zicken sich an, streiten sich in aller Öffentlichkeit und machen ihren Gefühlen lautstark Luft. Prominente Pöbeleien sind hier in Hollywood derzeit regelmäßig an der Tagesordnung. Als Austragungsort dieser Streitigkeiten wählen die Celebrities aber (zum Glück) nicht die roten Teppiche der Stadt, sondern das Internet, genauer gesagt Twitter.com. Der Microblogging-Dienst, der sich bei den Promis großer Beliebtheit erfreut und den VIPs ursprünglich eine tolle Plattform bot, mit ihren Fans in Kontakt zu treten, wird von Celebrities immer häufiger dazu benutzt, sich gegenseitig an den Karren zu fahren.

- Anzeige -

Alleine im letzten Monat beschimpften sich Demi Moore und Perez Hilton gegenseitig in ihren Tweets, weil Hilton sich auf seiner Webseite negativ über Demis Tochter Tallulah geäußert hatte, Kanye West geriet beim Microblogging mit der US-Entertainerin Wendy Williams aneinander, nachdem Kanye Wendys Körperbau in einem Tweet mit der eines männlichen Fotografen verglich, woraufhin Williams twitterte "Wenn ich ein Mann wäre, würde ich mich zumindest nur mit Männern und nicht mit Frauen anlegen", und als der Moderator Ryan Seacrest in seiner Radioshow scherzte, dass er 'The Hills'- Star Heidi Montag gerne mal mit einer Elektroschockpistole einen Stromschlag verpassen würde - in meinen Augen eine ganz großartige Idee - beschimpfte und drohte Heidis Lebensgefährte Spencer Pratt ihn in einer Tweet-Tirade, die seinesgleichen sucht.

Dass die Celebrities ihren Twitter-Account immer häufiger dazu nutzen, ihren Ärger ungefiltert in die Welt hinaus zu posaunen, ist ein Phänomen, das hier in den Staaten mittlerweile schon so auffällig ist, dass sich bereits die ersten Kommunikationsexperten damit beschäftigen. Allan Mayer, Chef der Publicity Firma 42West, erklärt das Ganze so: "Den Celebrities Twitter zu geben, ist dasselbe, als hätte man einem Kind eine geladene Waffe geben. Twitter ist ein zweischneidiges Schwert. Für Menschen, die Probleme haben, ihre Gefühle unter Kontrolle zu halten - bei Promis merkwürdigerweise ein weit verbreitetet Problem - kann es gefährlich werden." Worin genau die Twitter-Problematik besteht ist klar: Die Promis laufen Gefahr, ihr in den Medien aufgebautes Image zu verlieren. Normalerweise wird schließlich kein Interview, Zitat oder Statement eines Promis frei gegeben und gedruckt, ohne dass ein Publicist sein Okay gegeben hat. Doch bei Twitter sitzen die Promis plötzlich selbst am Hebel. Und während ihnen auf dem Red Carpet oder bei Interviews Scheinwerfer ins Gesicht strahlen und Mikros unter die Nase gehalten werden und die Promis somit das Gefühl haben, in der Öffentlichkeit zu stehen, ist tweeten etwas, das oft in ganz privaten Momenten passiert. "Twitter gibt den Celebrities fälschlicherweise ein Gefühl von Anonymität", erklärt der Medienpsychologe Stuart Fischoff. Das Resultat: Ohne groß darüber nachzudenken, werden irgendwelche Aussagen in die virtuelle Welt hinausgelassen, was den Promis nicht immer gut tut...

Kein Wunder, dass die ersten Celebrities sich jetzt bereits von Twitter zurückgezogen und ihre Accounts gelöscht haben. Darunter Miley Cyrus, die wieder mehr Kontrolle über ihre Privatsphäre haben wollte, Courtney Love, die sich mitten in einem Rechtsstreit mit einer Designerin befindet, nachdem sie diese mehrfach in ihren Tweets beleidigte, und auch Lily Allen soll Twitter angeblich 'bye bye' gesagt haben. Ob in Zukunft noch weitere Promis folgen und ihre Accounts ebenfalls schließen werden, wird sich zeigen. Hollywoods Publicisten wäre es auf jeden Fall mehr als Recht, denn wie formulierte es der Medienpsychologe noch gleich? "Mit Twitter wurde etwas geschaffen, bei dem die Fans tatsächlich einen Eindruck vom wahren Charakter des Prominenten bekommen", und das muss natürlich mit allen Mitteln verhindert werden...;-)

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

VIP.de bei Twitter: Immer auf dem neusten Stand!

 

Promis zerfleischen sich bei Twitter
© Bild: Jessica Mazur