Hollywood Blog by Jessica Mazur

Promis trauern um eine Disco-Legende

Promis trauern um eine Disco-Legende
Promis trauern um eine Disco-Legende © Brock Miller / Splash News

von Jessica Mazur

Donna Summer, DAS Gesicht der Disco-Bewegung der 70er-Jahre, starb am frühen Donnerstagmorgen im Alter von 63 Jahren an Lungenkrebs. Eine Meldung, die nicht nur in der amerikanischen Musikbranche für Entsetzen sorgte. Der Tod der Sängerin kam für die meisten absolut unerwartet. Summers Krebsleiden war nur Wenigen bekannt. Die Sängerin hatte stets versucht, ihre Krankheit so gut es geht unter Verschluss zu halten. Selbst Donna Summers Freundin Barbara Streisand sagte heute: "Ich war schockiert, als ich von Donna hörte. Als ich sie das letzte Mal vor wenigen Monaten sah, war sie so vital. Ich habe es geliebt, mit ihr zusammen im Duett zu singen. Sie hatte eine unglaubliche Stimme und war so talentiert. Es ist so traurig".

- Anzeige -

Auch viele andere Stars zeigten sich zutiefst bestürzt über den unerwarteten Tod der Disco-Queen. So erklärte Janet Jackson, dass Summer mit ihrer "wunderschönen Stimme und ihrem unfassbaren Talent" die Musikwelt für immer geprägt habe. Rapperin Nicki Minaj verabschiedete sich via Twitter von Donna Summer und schrieb: "Wow, eine weitere Legende ist gegangen. Ruhe in Frieden, schöne Disco Queen Donna Summer". Gloria Gaynor ist der Überzeugung, dass Summer mit ihren Hits, wie 'On The Radio' oder 'Hot Stuff' für immer die Tanzweise der Amerikaner verändert hat. Sängerin Fergie von den 'Black Eyed Peas' bezeichnet Summer hingegen als ihr "stimmliches Idol". Und selbst der amerikanische Präsident Barack Obama nahm sich die Zeit, um ein Statement zu veröffentlichen, in dem er Donna Summer als wahrhaftige "Queen of Disco" mit einer "unvergesslichen Stimme" bezeichnet.

Warum Donna Summer scheinbar jahrelang ein Geheimnis aus ihrer Krankheit machte, ist unklar. Aber Rachel Schwartz, Sprecherin der amerikanischen Lungenkrebs-Stiftung erklärte heute nach Summers Tod der 'LA Times', dass viele Prominente mit dieser Erkrankung  nicht an die Öffentlichkeit gehen. Der Grund: Lungenkrebs hafte das Stigma an, den Erkrankten träfe durch das Rauchen eine Mitschuld. 'TMZ' berichtet hingegen, dass Donna Summer, die angeblich in den 80er-Jahren das Rauchen aufgegeben haben soll, selbst der Überzeugung war, dass sie nach den Terroranschlägen am 11. September in New York City giftige Partikel eingeatmet hat, die zu ihrer Erkrankung führten.

Wann die Trauerfeier für Donna Summer stattfinden soll, ist noch unklar. Aber viele Stars und ehemalige Kollegen aus der Musikindustrie kündigten bereits an, der legendären Disco-Queen ihren Respekt zollen zu wollen. RIP Donna Summer...and keep on dancing!

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

Promis trauern um eine Disco-Legende
© Bild: Jessica Mazur