Promis schwitzen für den guten Zweck

Promis schwitzen für den guten Zweck
Ulfert Böhme (li) und Hannes Jaenicke halten stolz den Scheck über 5000 Euro in die Kamera © Ralf Succo / Movie meets Media

Bei "Movie Meets Media" im Rahmen des Filmfest München feierten die Promis bis tief in die Nacht. Nebenbei engagierten sich unter anderem Ex-Kickboxerin Christine Theiss (35), Christopher Schnell und Peyman Amin für den guten Zweck. Der Fitnessgerätehersteller Matrix und Schauspieler Hannes Jaenicke (55, "Post Mortem") baten die Stars zum Probetraining auf den ausgestellten Geräten. Auf Ergometer und Laufband trugen die Promis stolze 5000 Euro zusammen. Der Erlös geht an die Organisation Pro Asyl die sich für die Rechte von Flüchtlingen und Migranten einsetzen.

- Anzeige -

Feierliche Scheckübergabe

Bei der Scheckübergabe strahlte Jaenicke: "Ich bin begeistert, dass so viel Geld zusammengekommen ist". Der Schauspieler freue sich bereits darauf, das Geld an Pro Asyl übergeben zu dürfen. "Angesichts des Flüchtlingsproblems zählt jeder Euro." Dem schloss sich auch Ulfert Böhme, Geschäftsführer von Johnson Health Tech/Matrix an, der gemeinsam mit Jaenicke die Patenschaft für die Aktion übernommen hat: "Wir freuen uns, dass wir eine so wichtige Sache mit einem respektablen Betrag unterstützen können."


Christopher Schnell (27), der "DSDS"-Fünfte von 2014, zeigte sich wie viele andere Promis begeistert von der Charity-Aktion. Der Sänger hat selbst ein Laufband zuhause stehen und hält sich zudem mit Joggen fit. Denn "mit guter Ausdauer geht auch das Krafttraining leichter von der Hand".


Peyman Amin läuft jeden Tag

Ex-"GNTM"-Juror Peyman Amin (44) trainiert am liebsten zuhause. "Ich laufe jeden Morgen eine Stunde auf dem Laufband", verrät der 44-Jährige, der sich am liebsten gleich eines der Fitnessgeräte geschnappt hätte - und scherzt: "Ich brauche dringend ein neues."


Auch Schauspielerin Liz Baffoe (46) genießt die Vorteile des Heimtrainings. "Fürs Studio muss ich mich immer aufraffen, zuhause gibt es keine Ausreden", so der Ex-"Lindenstraßen"-Star. Für Comedian Florian Simbeck (44) spielt vor allem die Ruhe in den eigenen vier Wänden eine große Rolle. "Im Studio werde ich ständig von Leuten angesprochen, die mich erkennen. Das ist teilweise etwas anstrengend", erklärt der 44-Jährige, der mit John Friedmann das Comedy-Duo "Stefan und Erkan" bildete.


Thore Schölermann (30) bewegt sich dagegen am liebsten in der freien Natur. "Ich bin ein großer Freund der Gartenarbeit", so der Moderator. Ex-Fußballstar Jimmy Hartwig (60) hat seine aktive Sportkarriere zwar schon längst beendet, fit hält sich der 60-Jährige aber trotzdem weiterhin. Ob er sich eher als Kraft- oder Ausdauertyp sieht, darüber hüllte sich Hartwig jedoch in Schweigen: "Das können nur die Frauen beantworten", erklärte er augenzwinkernd.


Wolfram Grandezka trainiert "theoretisch"

TV-Star Jan Hartmann (34, "Sturm der Liebe"), der erst kürzlich einen Bandscheibenvorfall erlitt, verriet indes: "Laufen ist überhaupt nicht meins." Auch Wolfram Grandezka outete sich als "der faule Sporttyp". Der ehemalige "Verbotene Liebe"-Darsteller erklärte, dass er wegen seiner lädierten Knie nicht laufen gehe. Immerhin habe er stets Reitklamotten und Rollerblades im Gepäck - so bestünde "zumindest theoretisch die Möglichkeit", in Aktion zu treten.



spot on news

— ANZEIGE —